Vielen Dank für das Lesen unseres Blogs! Wir freuen uns über jede Unterstützung wie z. B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres Preisvergleichs. Du hilfst uns damit unsere Seite von nerviger Werbung frei zu halten.

Dir gefällt der Artikel? Wir würden uns freuen, wenn du ihn mit deinen Freunden teilst.

  • Gastartikel ist meistens nur eine Schleichwerbung. Mehr ist es nicht.

    • Simon Lüthje

      Dass man dadurch Werbung für sich machen möchte ist wohl immer so, da hast du recht. Aber wenn du dir z. B. den Artikel Einrichtung einer statischen IP-Adresse unter Linux ansiehst, in dem wirklich nur in der Autoreninformation „Werbung“ gemacht wird, findest du das wirklich schlimm? 😉 De Artikel wird dadurch ja nicht schlechter.

  • Ich teile die Meinung von Ernst nicht, dass es sich bei Gastartikeln um Schleichwerbung handelt. Aber ich denke, es muss zum Konzept des Blogs passen. Und das ist irgendwie bei meinen Blogs nicht so passend.
    Sabienes

  • Hi Simon,
    ich sehe es genauso, indem die Gastautoren von dem Gastartikel voll und ganz profitieren können. Man muss nur genau entscheiden, ob das Thema des Gastartikels zum eigenen Blog passt oder nicht. Das sollte schon vorher feststehen und ansonsten gibt es keinen Grund, warum man nicht auf Gastartikel setzen sollte. Ich nehme auch gerne welche auf und die nächsten Anfrage wird bestimmt schon bald um die Ecke daherkommen. Danke dir übrigens, dass du mich und meinen Beitrag zum Theme mitverlinkt hast. Sehr nett und vor allem gegen den Linkgeiz!!

  • Ich gebe Ernst auch recht. Gastartikel dienen oftmals nur zu Werbezwecken, aber natürlich nicht alle 😉