News

21-jähriger Fortnite-Progamer Bogdan nach Turnier verstorben

Der erst 21-jährige Progamer und Streamer Bogdan Akh konnte sich im aktuellen Hit Fortnite schnell eine große Fan-Basis aufbauen. Nach seiner Teilnahme am Fall-Skirmish-Turnier in San Jose, wo Bogdan gemeinsam mit seinem Duo-Partner Dominik „RazZzero0o“ Bergmann ein Team bildete, ist der schwedische Fortnite-Profi unerwartet am 29. Oktober gestorben.

Wie RazZzero0o berichtete gab es keinerlei Anzeichen, die auf medizinische Probleme hindeuteten. Als RazZzero0o aufwachte und Bogdan in seiner Hälfte des Hotel-Doppelbetts bewegen wollte, reagierte dieser nicht. Daraufhin ist RazZzero0o aufgefallen, dass mit Bogdan etwas nicht in Ordnung war. Damit die Familie von diesem frühen Ableben nicht über die verschiedenen sozialen Medien erfahren musste, hat RazZzero0o den Vorfall bis vor kurzem geheimgehalten.

Todesursache unklar

Die Todesursache des Spielers ist noch unklar. RazZzero0o deutet jedoch an, dass eventuell die intensive Vorbereitung auf das Turnier und der daraus entstandene Stress ein Faktor gewesen sein könnte. Insgesamt hat das Team rund zwei Monate intensiv trainiert. Auch das eigentlich Turnier ist mit seiner Laufzeit von rund 6 Wochen eine große Anstrengung für alle Teilnehmer. Der Todesfall ereignete sich nachdem das Team während des Finales auf der TwitchCon den 18. Platz erreichen konnte.

In Gedenken an Bogdan wurde eine Petition gestartet, die das Ziel hat den oft verwendeten Spruch „Back To Lobby“ als Emote im Spiel zu verewigen. Bogdan, der in der Community als freundlich und lustig galt, hat diesen Spruch häufig während seiner Streams genutzt, wenn er einen Gegner virtuell getötet hat.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close