Konsumerelektronik, Gadgets & Zubehör

Acer AOpen AV10a im Test: Großes Kino im Kleinformat?

Ein Kino-Abend für unterwegs

Ich denke zur Theorie haben wir genug Worte verloren. Schließlich muss ein Beamer vor allem in einer Disziplin punkten – Kinoerlebnis. Also Licht aus und Spot an! Oder so ähnlich…Mit Knopfdruck auf den Powerbutton ertönte zunächst einmal lautstark der Lüfter des kleinen Kino-Experten. Glücklicherweise pendelte dieser sich jedoch nach etwa zehn Sekunden bei einem angenehm leisen Rauschen ein.

Nach etwa einer Minute begrüßte mich der kleine Beamer mit seinem Willkommensbildschirm. Einmal die richtige Sprache ausgewählt und schon konnte es losgehen.

Nachdem der Beamer etwas ruhiger wurde, begrüßte mich auch gleich der Startbildschirm mit einem freundlichen „Willkommen“. Wer Angst vor einem langen Einrichtungs-Marathon hat, kann aufatmen. Hier musst du nur die passende Sprache auswählen und wirst direkt zur übersichtlichen Bedienoberfläche weitergeleitet.

Im Hauptmenü angekommen bekommt man Zugriff auf die praktischen Features des kleinen Beamers. Bei „Unterhaltung“ kannst du Inhalte abspielen, die sich entweder im Netzwerk oder einem angeschlossenen USB-Speicher bzw. einer Micro-SD befinden. Die „Produktivität“ ermöglicht dir wiederum, praktische Features wie den integrierten Browser zu nutzen. Mithilfe der Anwendungen, welche du dir in „Meine Apps“ sichern kannst, verwandelst du den Beamer in einen waschechten portablen Smart TV. Mit „Konnektivität“, „HDMI“, und „Type-C“ kannst du auf angeschlossene Geräte zugreifen.

Für meinen Praxistest habe ich zu meinem Fire TV Stick 4K aus dem Hause Amazon gegriffen. Die Verbindung war dabei spielend leicht. Einmal im HDMI-Eingang des Beamers eingesteckt wurde er sofort erkannt. Nun musste ich nur noch den HDMI-Port im Hauptmenü auswählen und schon konnte es losgehen. Da mein Fire TV Stick bereits eine ganze Weile am Netz hing, befand er sich beim Aufrufen des richtigen Eingangs im Ruhemodus. Mir strahlte ein leuchtend roter Iron Man des Bildschirmschoners entgegen. Auf den ersten Blick war ich wirklich positiv überrascht.

Obwohl ich mich in der Beleuchtungsstufe nur auf dem Standardlevel befand, konnte mich die Leuchtkraft des Bildes überzeugen. Wirkliche Dunkelheit muss man also nicht schaffen, um ein gutes Bild aus dem kleinen Beamer heraus kitzeln zu können. Dies dürfte sich vor allem bei Anwendungen im Freien als ein großer Vorteil erweisen. Sollte es dann doch einmal etwas zu hell und das Bild schwer zu erkennen sein, lässt sich die Helligkeit bequem nach oben regulieren. Hierunter leidet zwar die Akkulaufzeit, doch dazu später mehr.

Dank des erstaunlich ruhigen Lüfters lässt sich der ein oder andere Serienmarathon problemlos ohne nerviges Rauschen bewältigen. 

Im dunklen Zimmer vergaß ich schnell, dass ich einen Beamer und keinen großen Fernseher vor mir habe. Schließlich vernimmt man den Lüfter des kleines Projektors kaum. Dies erwies sich vor allem in den Dialog-Passagen meines kleinen Serien-Marathons von Modern Family als sehr großer Vorteil gegenüber anderen Vertretern. In Ladepausen, die keinerlei Sound erzeugen, kann man den Lüfter zwar hören, wirklich störend ist er jedoch zu keinem Zeitpunkt gewesen.

Vorherige Seite 1 2 3 4Nächste Seite

AOpen AV10a powered by Acer (MR.JTN11.001) im Preisvergleich


Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

341 Beiträge 392 Likes

OLED, QLED, Mini LED, LED und so weiter und so fort. TV-Geräte setzen nicht nur auf immer aktuellere Bild-Technologien, sondern werden obendrein auch stetig größer. Während man bei großen Bilddiagonalen vor einigen Jahren noch einen Kredit aufnehmen musste, sinkt der Kaufpreis von Fernsehern mittlerweile Jahr für Jahr. Folglich kann man sich heutzutage auch mit einem … (Weiterlesen...)

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"