News

Acer Aspire U27 und Z24 – All-in-One für alle!

Sowohl der Acer Aspire U27 als auch der Acer Aspire Z24 können sich durch ihre Technik und viele andere Ausstattungsmerkmale sehen lassen. Grundsätzlich weisen die beiden neuen Vorzeigemodelle von Acer tolle Vorteile auf, auch in Hinsicht auf ihr Design. Nachfolgend erhaltet ihr einen Eindruck zu den verschiedenen Features, die sowohl das Aspire U27 als auch das Aspire Z24 aufweisen. Vorneweg sei gesagt, dass beide Modelle vor allem hinsichtlich ihres Preis-Leistungs-Verhältnisses vollends zu überzeugen wissen.

Das bietet das Acer Aspire U27

Der Acer Aspire U27 ist ausgesprochen dünn gestaltet worden und damit auch entsprechend leicht vom Gewicht her. Hervorzuheben sind das lüfterlose Kühlsystem Liquid Loop, das für das schlanke Design verantwortlich ist, sowie der Dolby Premium-Audio-Subwoofer. Leider gibt es keinen vorne angebrachten Lautsprecher, sodass der Klang gedämpft wirkt. Das Display kommt auf 1.920 x 1.080 Pixel und eine Größe von 27 Zoll. Weitere Technikmerkmale stellen die Full HD-Auflösung, der Intel Core Prozessor der siebten Generation und der Intel Optane Speicher dar. Der Prozessor ist mit einem 32 GB Speicher ausgestattet. Weitere Pluspunkte sammelt das Modell dank seiner vielen Technologien, wie zum Beispiel Acer ExaColor. Positiv hervorzuheben ist darüber hinaus der geringe Kaufpreis. Dieser beginnt bei 1.299 Euro in der einfachsten Variante des Acer Aspire U27, welche gegenüber dem Premium-Modell u. a. ein kleineres Display und weniger Leistung aufweist. Noch im Mai wird das Acer Aspire U27 im Handelt verfügbar sein.

Das bietet das Acer Aspire Z24

Auch das Acer Aspire Z24 kann sich durchaus sehen lassen. Dies gilt vor allem in Hinsicht auf sein Design, welches ähnlich schlank erscheint wie jenes des Aspire U27. So kommt das Modell auf eine Dicke von gerade einmal 11 mm. Mit der NVIDIA GeForce 940MX bietet der Acer Aspire 24 allerdings zusätzliche Grafikleistung. Zu erwähnen ist zudem das ebenfalls beim Aspire U27 vorhandene Screen-Technologie BlueLightShield. Dabei handelt es sich um ein System, das die Emission von blauem Licht reduziert und somit einer schnellen Ermüdung der nutzenden Person vorbeugt. Ein weiteres Highlight stellt die ebenfalls aus dem Hause Acer stammende Flickerless Technologie dar, welche ebenfalls darauf abzielt, einer Ermüdung der Augen vorzubeugen.  Auch die Acer ExaColor Technologie, welche Farben korrigiert und Töne kontrastiert, gilt als Pluspunkt, da sie die Bildqualität deutlich verbessert. Abrundend ist auf den starken Bass-Sound Subwoofer hinzuweisen, der einen weiteren Mehrwert bietet. Das Acer Aspire Z24 wird voraussichtlich im Juni auf den Markt kommen und knapp 749 Euro in seiner einfachsten Version kosten.

Unser Fazit zum Acer Aspire U27 und Z24

Alles in allem bleibt festzuhalten, dass Acer mit seinen neuen Desktops nichts falsch macht und vor allem Einsteiger gekonnt anzusprechen weiß. Wer nicht zu viel ausgeben möchte, jedoch trotzdem ein schlankes Design präferiert und zugleich auf etwas Komfort verzichten kann, ist mit Aspire U27 optimal bedient. Das Modell Z24 ist noch einfacher ausgestattet, kostet dabei auch noch deutlich weniger als sein Pendant – das U27. Dennoch lohnt sich ein näherer Blick auf beide Modelle, da das Preis-Leistungs-Verhältnis auf ganzer Linie stimmt.

Tags

Lukas Heinrichs

Mitgründer von Basic-Tutorials.de und leidenschaftlicher Zocker und zusätzlich noch Redakteur für den Blog, hält mich meistens mein Arbeitsleben von Unmengen an Artikel ab.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button