News

Acer Predator Helios: Hardware-Update und Limited Edition vorgestellt

Auf seiner Pressekonferenz in New York präsentiert Acer auch zwei neue Gaming-Laptops der Helios-Serie. Während der Predator Helios 500 überarbeitet und mit aktuellen Prozessoren der achten Intel-Generation bis zum Intel Core i9 sowie einer NVIDIA GeForce GTX 1070 ausgestattet wird, präsentiert Acer auch noch etwas besonderes.

Beim Acer Predator Helios 300 Special Edition handelt es sich um einen Gaming-Laptop im weißen Gehäuse, das mit Goldverzierungen versehen wurde.

Acer Predator Helios 500

Mit einem schnellen Intel Core i9-Prozessor und einer NVIDIA GeForce GTX 1070 ist der Acer Predator Helios 500 als Gaming-Laptop bestens gerüstet. Sowohl Prozessor als auch Grafikkarte sind übertaktbar, um mehr Leistung rauszukitzeln. Für die Kühlung setzt Acer auf zwei Aero Blade 3D-Metalllüfter und fünf Heatpipes.

Auch der Speicherverbund kann sich sehen lassen. Bis zu zwei 512 GB NVMe-SSDs im RAID-Verbund sorgen für ordentlich Speichertempo. Das Gerät kann mit bis zu 64 GB Arbeitsspeicher bestückt werden.

Damit der Ping beim Zocken auch passt, ist des Weiteren ein Killer DoubleShot Pro-Modul verbaut, das nicht nur für schnelles LAN, sondern auch WLAN sorgt.

Das IPS-Display misst 17,3 Zoll und kann wahlweise mit einer 4K UHD-Auflösung bei 60 Hz oder FullHD-Auflösung mit 144 Hz erworben werden. Die Farbraumabdeckung legt bei 100 Prozent des RGB-Standards. Sowohl das interne Displays, als auch bis zu drei externe Monitore werden per G-SYNC tearingfrei gehalten. Anschlussseitig stehen hierfür zwei Thunderbold 3-Ports sowie jeweils ein DisplayPort- und ein HDMI-Anschluss bereit.

Über die Acer PredatorSense-Software kann die angesprochene Übertaktung von CPU und GPU vorgenommen werden. Außerdem ermöglicht die Software die Steuerung der Lüfter, der Beleuchtung und die Anlage von Makros. Die Tastatur ist in vier RGB-beleuchtete Lichtzonen aufgeteilt, eine Einzeltastenbeleuchtung gibt es also nicht.

Der überarbeitete Predator Helios 500 Gaming-Laptop ist voraussichtlich ab Mitte Juni ab 1.899 Euro erhältlich.

Acer Predator Helios 300 Special Edition

Mit der Special Edition des Predator Helios 300 Gaming-Notebooks richtet sich Acer wohl vor allem an die weibliche Zielgruppe. Dennoch muss ich sagen, dass ich begeistert von der Farbgestaltung bin. Es ist einfach mal etwas anderes und hebt sich von der Masse an Notebooks ab. Wer einen besonderen Hingucker sucht, sollte sich das Modell also durchaus mal genauer anschauen.

Acer Predator Helios 300 Limited Edition

Die Acer Predator Helios 300 Limited Edition ist weiß und mit goldenen Zierleisten versehen. Das 15,6-Zoll-IPS-Display besitzt eine FullHD-Auflösung und liefert eine Bildwiederholrate von 144 Hz.

Angetrieben wird das Notebook von einem Intel Core i7-Prozessor der achten Generation. Für die Grafikpower ist eine GeForce GTX 1060 von NVIDIA zuständig. Bei FullHD reicht das locker aus, auch bei 144 Hz.

Speichertechnisch setzt Acer auf bis zu 512 GB NVMe-SSD- und 2-TB-HDD-Speicher. Für die Verbindung mit der Außenwelt ist nicht nur Gigabit-LAN, sondern auch Intel Wireless-AC 956 802.11ac Gigabit-WLAN vorhanden.

Die Limited Edition ist voraussichtlich ab September ab 1.599 Euro erhältlich.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close