Pressemitteilung

Acer stellt neuen Predator Orion 5000-Gaming-Desktop-PC, riesigen 43-Zoll-Gaming-Monitor und aktualisierte Gadgets vor

Auf seiner diesjährigen Global Press Conference (GPC) in New York stellt Acer neue Produkte seiner erfolgreichen Gaming Brand Predator vor. Der neue Predator Orion 5000 ist ein Mid-Tower für Hardcore-Gamer, ausgestattet mit dem neuesten Z390-Chipsatz von Intel, einem Intel® Core™ i9-9900K-Prozessor der 9. Generation und NVIDIA® GeForce® RTX™ 2080-GPU. Darüber hinaus bringt Acer einen riesigen 43-Zoll-Monitor auf den Markt und erweitert seine wachsende Produktpalette von Predator-Peripheriegeräten.

Der neue Predator Orion 5000: Ideal für High Performance Spieler

Der neue Predator Orion 5000 (PO5-605S) nutzt den aktuellsten Prozessor der 9. Generation von Intel® mit übertaktbarer 8-Kern-CPU (mit Z390-Chipsatz) und unterstützt Dual-Channel-DDR4-RAM bis zu 64 GB, um erstklassige Spielerlebnisse zu bieten. Die revolutionäre NVIDIA® Turing™ Architektur der NVIDIA® GeForce® RTX™ 2080 GPU kombiniert Ray Tracing in Echtzeit, künstliche Intelligenz und programmierbares Shading, um ein visuell beeindruckendes Spielerlebnis zu bieten. Die performante CPU wird von einer Cooler Master® CPU Wasserkühlung vor Überhitzung bewahrt. Strategisch platzierte Zu- und Abluftventilatoren mit Ice Tunnel 2.0 Technologie sowie ein ummanteltes Netzteil mit einem eigenen, abnehmbaren Staubfilter sorgen dafür, dass jede Komponente im Inneren des Orion auch bei längeren Gaming-Sessions kühl bleibt.

Verschlanktes Gehäuse mit aufgeborter RGB-Beleuchtung

Das Housing des kraftvollen Gaming-Towers wurde auf nur 30 Liter reduziert und liefert aber trotzdem ordentlich Power. Die durchsichtige Seitenwand bietet freie Sicht auf das eindrucksvolle Innenleben des Orion und schützt dieses durch das integrierte Metallgewebe genauso vor elektromagnetischer Strahlung, wie der Rest des Gehäuses. Mit 2,5-Gigabit-Ethernet ist der Predator Orion 5000 zudem extrem schnell angebunden und holt das Maximum aus der Internetleitung, wenn es mitten im Gefecht um Millisekunden geht.

Reichlich platz für Games, Videos und Bilder bietet die bis zu 1 TB große integrierte SSD. Der Easy-Swap-Erweiterungssteckplatz unterstützt 2,5-ZollSATA I/II/III SSD- und HDD-Laufwerke mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 6 Gigabit/Sekunde, um Daten ohne weitere Tools oder Neustart schnell und einfach zu verschieben oder zu übertragen. Ideal für Gamer, die Daten austauschen, Systeme verlagern oder ihre SSD unterwegs dabeihaben wollen.

Durch die integrierte RGB-Gehäusebeleuchtung kann der Spieler genau das Muster wählen, das zu seinem Style oder seinem Lieblingsspiel passt. Die Lichtbalken und Gehäuseventilatoren im robusten Case können bis zu 16,7 Millionen Farben wiedergeben. Mit dem Lighting Maker, einer Funktion der Predator Sense App, lässt sich zudem die Beleuchtung auf die jeweilige Musik abstimmen.

Predator 43-Zoll-LFGD-Gaming-Monitor

Der neue Predator 4K-LFGD-Monitor (Large Format Gaming Display) CG437KP mit einer gigantischen Bilddiagonale von 109,2 cm (43 Zoll) wurde für Hardcore-PC- und Konsolen-Gamer entwickelt, die in UHD-Auflösung (3840 x 2160) zocken wollen. Die schnelle 144-Hz-Bildwiederholrate und Adaptive Sync sorgen für eine reibungslose und ruckelfreie Wiedergabe, um auch schnell über den Bildschirm schwirrende Objekte verfolgen zu können. Das VA-Display mit einer Abdeckung von 90 Prozent des weiten DCI-P3-Farbraums besticht mit leuchtenden Farben und tiefen Schwarztönen. Dabei entspricht es dem VESA DisplayHDR™ 1000-Standard und lässt Gamer AAA-Spiele und Filme in beeindruckendem HDR erleben.

Hardcore-PC-Gamer wie auch Konsolenspieler werden zudem die drei HDMI-Anschlüsse, den USB Type C- und den DisplayPort-Anschluss des Predator CG437KP zu schätzen wissen. Der LFGD-Monitor verfügt darüber hinaus über energiesparende Technologien. So erkennt ein Sensor die Lichtverhältnisse im Raum und passt die Displayhelligkeit automatisch an. Ein Näherungssensor wiederum überwacht die Bewegung vor dem Monitor und wechselt — je nachdem, ob er etwas erfasst — automatisch zwischen Standby-Modus und Schlafmodus. Die im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung ermöglicht den bequemen Einsatz auch vom Sofa aus.

Neue Predator-Gadgets für ein großartiges Spielerlebnis

Acer vergrößert seine Predator Familie und ergänzt sein Portfolio um folgende neue Gaming-Gadgets:

  • Predator M-Utility-Rucksack: entwickelt für Gamer, Streamer und Fotografen mit einfachem Zugang zum 17-Zoll-Laptopfach über die bis zu 180-Grad große Öffnung, einer Vielzahl von Taschen sowie Stativhalterung, integriertem Gepäckriemen für unterwegs, verstellbaren Gurten und Air-Mesh-Rückenpolsterung.
  • Predator Gaming-Maus Cestus 330: ausgestattet mit dem neuen zuverlässigen Pixart 3335-Sensor, der eine reaktionsschnelle Tracking-Funktion und höchste Genauigkeit für wettbewerbsorientiertes Gaming, 16.000 DPI mit sieben programmierbaren Tasten, On-the-FlyDPI-Switching (fünf Stufen) und RGB-Hintergrundbeleuchtung mit 16,8 Mio. Farben bietet. Für noch mehr Genauigkeit und Präzision können die Einstellungen mit dem Predator Quartermaster individuell angepasst werden.
  • Predator Gaming-Tastatur Aethon 300: Mit Cherry-Switches (MX Blue), blauer Hintergrundbeleuchtung und Anti-Ghosting auf allen Tasten.
  • Geräuschisolierendes Predator Gaming-Headset Galea 311: präzise abgestimmte 50 mm-Mikrotreiber mit TrueHarmony von Acer, einem wandelbaren Hard-Key-Mikrofon, komfortablen Schaumstoff-Ohrpolstern und einem 3,5-mm-Kopfhöreranschluss.

Preise & Verfügbarkeit

Die Desktops der Predator Orion 5000-Serie sind voraussichtlich ab Juni zu unverbindlich empfohlenen Endkundenpreisen ab 1.499 Euro erhältlich.

Der Gaming-Monitor Predator CG437KP ist voraussichtlich ab Q4 zu einem unverbindlich empfohlenen Endkundenpreis von 1.499 Euro erhältlich.

Die neuen Predator Gadgets werden voraussichtlich ab Juli zu folgenden unverbindlich empfohlenen Endkundenpreisen erhältlich sein:

  • Predator M-Utility-Rucksack: 149,90 EUR
  • Predator Gaming-Maus Cestus 330: 69,90 EUR
  • Predator Gaming-Tastatur Aethon 300: 119,90 EUR
  • Predator Gaming-Headset Galea 311: 59,90 EUR

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Back to top button