Gewinnspiele

Adventskalender Türchen 11: Zocker aufgepasst – hier kommt Lioncast!

Dank Lioncast haben wir heute gleich drei tolle Peripheriegeräte für euch! Die LM50 E-Sports Gaming-Maus, das LX30 Gaming-Headset und der Arcade Fighting Stick können gewonnen werden. Um euch die Chance für alle drei Gewinne zu sichern, müsst ihr auch an allen drei Gewinnspielen teilnehmen.

Lioncast LM50 E-Sports Gaming-Maus

Wenn ihr auf der Suche nach einer funktionalen E-Sports Gaming-Maus seid und auf Einfachheit und Leistungsstärke setzt, dann ist die Lioncast LM50 hinter unserem heutigen Türchen der richtige Fang für euch. Dabei präsentiert sich die Lioncast LM50 bewusst schlicht und fokussiert sich klar auf die wichtigsten Aspekte.

Da die Lioncast LM50 sämtliche Grifftypen zulässt, könnt ihr euch voll und ganz aufs Zocken konzentrieren. Egal ob Palm, Claw-, oder Fingertip-Griff: die minimalistische Konstruktion samt leichtem Gewicht von 90 Gramm lässt die Lioncast LM50 nur so über euer Mauspad gleiten.

Die matte Kunststoffoberfläche fühlt sich nicht nur angenehm weich an, sondern sorgt dafür, dass eure Hände selbst in hitzigen Gefechten nicht in Schweiß baden.

Während die griffigen Maustasten sowie der optische Sensor sämtliche Eingaben latenzfrei wiedergeben, werden Fehleingaben durch Deaktivieren der Daumentasten garnicht erst ausgelöst. Dank eines DPI-Schalters könnt ihr bis hin zu 12.000 DPI wechseln, wobei die Beleuchtung des Mausrads euch signalisiert, auf welcher Stufe ihr euch aktuell bewegt. Ein netter Hingucker ist das RGB-beleuchtete Lioncast-Logo samt Mausrad, welche durch verschiedene Farbeffekte zum Leuchten gebracht werden.

Die intuitive Software bietet euch einen schnellen Zugriff auf sämtliche erweiterte Funktionen, sodass ihr alles Wichtige, wie Easy Shift, Zweitbelegungen, Beleuchtung oder den Sniper Mode, nach euren Wünschen einstellt.

Da die Lioncast LM50 keinen Geräteneustart, sondern lediglich ein erneutes Hochfahren eures Rechners erfordert, könnt ihr euch mit der Lioncast LM50 sofort ins Gefecht stürzen.

Der optische PMW3360 Sensor arbeitet auch bei flinken Eingaben äußerst präzise und zuverlässig und lässt euch hinsichtlich der Performance nicht im Stich. Sämtliche Einstellungen werden auf dem Onboard-Speicher gesichert, sodass ihr die Lioncast LM50 an jedem Ort mit all euren gewünschten Modifikationen nutzen könnt.

Wenn auch ihr euch bald mit der Lioncast LM50 voll und ganz aufs Zocken konzentrieren wollt, dann habt ihr heute mit der Lioncast LM50 vielleicht ein wenig Glück.

Zum ersten Gewinnspiel

Lioncast LX30 Gaming-Headset

Ein Gaming-Headset mit netten Spielereien ist genau das, was ihr sucht? Dann schaut euch unser heutiges Türchen an, welches das Lioncast LX30 für euch bereithält.

Mit einem geringen Gewicht von 262 Gramm sowie gepolsterten Ohrmuscheln mit Kunstlederbezug ist das LX30 auch für lange Zockerabende perfekt gerüstet. Da das LX30 alles an störenden Umgebungsgeräuschen perfekt abschirmt, könnt ihr euch voll und ganz auf den Sound beim Zocken konzentrieren. Dank des verstellbaren Kopfbügels lässt sich das LX30 flexibel anpassen, sodass ihr es in Sachen Tragekomfort auch mal etwas lockerer angehen könnt.

Ein cooles Zusatzfeature ist die anpassbare RGB-LED-Beleuchtung, die nette farbliche Akzente setzt. Doch kommen wir zum wichtigsten Punkt: der Klangqualität. Hier kann sich das LX30 sehen bzw. hören lassen. Ein kraftvoller Bass, detaillierte Mitten und klare Höhen vereinen sich zu einem gediegenen Klangerlebnis. Dank mitgelieferter USB-Soundkarte kommt ihr zudem in den Genuss von 7.1 Surround-Sound und taucht vollends in das Spiel ein. Durch die mitgelieferte Kabelfernbedienung lässt sich das LX30 sowohl via USB, als auch mit einem Klinkenanschluss an den PC, das Tablet, das Smartphone oder die gängigen Spielkonsolen ankoppeln.

Die Lautstärkeregler sind seitlich so angebracht, dass ihr sie mit einem Griff erreicht und lassen sich dank ihrer Wölbung gut bedienen. Auch wenn sich das LX30 via Plug and Play nutzen lässt, hält die dazugehörige Software doch einige nette Features bereit. So habt ihr nicht nur alle Modi, Farbeinstellungen, Surround-Sound und Equalizer auf einen Blick, sondern könnt euch das LX30 so zurechtjustieren, wie es euch gefällt.

Auch die Sprachqualität lässt wenig Raum für Beanstandungen zu, sodass ihr euch auch über längere Zeit mit euren Freunden in der Lobby austauschen könnt. Solltet ihr das Mikro einmal nicht brauchen, lässt es sich flexibel abnehmen und das Headset präsentiert sich als schicker Kopfhörer.

Wenn ihr euch einen kleinen Allrounder im Bereich der Gaming-Headsets sichern möchtet, dann habt ihr mit dem heutigen Türchen vielleicht Glück.

Zum zweiten Gewinnspiel

Lioncast Arcade Fighting Stick

Action-Adventures und bei Shoot-‚em-ups laufen zweifelsohne nur mit präziser Steuerung. Da sich an dieser Stelle nicht nur Gamepads bewährt haben, erweist sich der Arcade Fighting Stick als besondere Überraschung hinter unserem heutigen Türchen.

Während sowohl das Metallgehäuse samt der Aluminiumplatte optisch viel hermachen, sorgen die sechs Gummifüße und das Gewicht von einem Kilogramm dafür, dass der Arcade Fighting Stick selbst in hektischen Situationen einen sicheren Halt hat.

In Sachen Design punktet der Arcade Fighting Stick mit Schlichtheit und setzt mit den weißen Outlines auf blauer Oberfläche ansprechende Akzente. Mit rund 2,5 Metern bietet das Kabel des Arcade Fighting Sticks euch ausreichend Flexibilität, sodass es sich auch entspannt von der Couch aus daddeln lässt.

Die 12 frei belegbaren Tasten plus Schultertasten sowie den Buttons Start und Select sind so groß dimensioniert, dass ihr den Arcade Fighting Stick so an eure Wünsche anpassen könnt, um für den nächsten Shooter gewappnet zu sein.

Der Stick lässt sich flüssig führen und ermöglicht euch präzise Eingaben in alle Schaltrichtungen – das alles mit einem deutlich hörbaren Klicken. Da der Arcade Fighting Stick durchweg bequem in der Hand liegt, werden selbst lange Zockerabende nicht mit schmerzenden Händen quittiert.

Damit ihr euch schnell ins Spielgeschehen stürzen könnt, sind weder eine Software noch ein Treiber notwendig, um den Arcade Fighting Stick mit dem PC oder den Spielkonsolen zu verbinden.

Ein ganz besonders durchdachtes Feature ist die zweistufige Turbo-Funktion, mittels der ihr jeder Taste eine Schnellfeuerfunktion zuweisen könnt.

Auch wenn ihr durch den Arcade Fighting Stick nicht zu einem besseren Spieler avanciert, versprüht das Spielgefühl seinen ganz eigenen Charme und kommt vor allem in Prügeleinlagen ordentlich zur Geltung. Wer noch einmal in Nostalgie schwelgen möchte und ein solides Einsteigermodell sucht, kann mit dem heutigen Türchen das richtige Gadget einheimsen.

Zum dritten Gewinnspiel


Verpasse kein Gewinnspiel mehr!

Abonniere jetzt unseren Gewinnspiel-Newsletter.


Hinweise zum Datenschutz, Widerruf sowie Erfolgsmessung und Protokollierung erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.


Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

9 Comments

  1. Ich hab zwar schon nen Kommi hinterlassen, aber iwie wird der nicht erkannt….

    Daher hier nochmal: Ich will das Headset!!! :D
    Jetzt hab ich sogar noch erfahren, dass ein befreundeter Hardcore-Zocker das Gleiche hat!!
    Das ist sowas von ein Zeichen für Qualität, daher: Bütte bütte bütte liebe Glücksfee! :-))

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close