News

AiO-Wasserkühlung Arctic Liquid Freezer II vorgestellt

Der Kühlungsspezialist Arctic hat eine neue Version seiner All-in-One-Wasserkühlung Liquid Freezer vorgestellt. Im Vergleich zur vorherigen Generation bietet die Liquid Freezer II nun zusätzlich eine aktive Kühlung der Spannungswandler auf dem Mainboard, die besonders für Overclocker interessant sein dürft.

Angeboten wird die Wasserkühlung als 120 mm Version für 49,99 Euro, als 240 mm Version für 59,99 Euro, als 280 mm Version für 70 Euro und als 360 mm Version für 79,99 Euro.

Das beim Vorgänger genutzte Push-Pull-Prinzip, bei dem vier 120 mm Lüfter auf einem 240 mm Radiator verbaut waren, hat Arctic beim Liquid Freezer II aufgegeben. Stattdessen kommt wie üblich nur ein Lüfter pro Radiatoreinheit zum Einsatz. Dafür verbaut Arctic nun einen zusätzlichen kleinen Lüfter auf der Pumpen- und Kühlereinheit im Gehäuse, um durch den zusätzliche Luftstrom auch die Spannungswandler des Prozessors zu kühlen.

Die Kühleinheit verfügt weiterhin über eine Bodenplatte aus Kupfer und eine Pumpe mit PWM-Steuerung, die im Idle fast unhörbar ist. Die Schläuche des geschlossenen Kreislaufs sind 45 Zentimeter lang und reichen so auch für große Gehäuse. Lediglich die Einstiegsversion verfügt nur über 35 Zentimeter lange Schläuche. Mit 38 mm ist der Radiator aus Aluminium etwas dicker als bei vergleichbaren All-in-One-Systemen der Konkurrenz. Die VRM-Lüfter drehen mit 1.000 bis 3.000 U/min und verfügen ebenfalls über eine PWM-Steuerung zur Vermeidung unnötiger Geräusche.

Eine RGB-Beleuchtung verbaut Arctic auch weiterhin nicht, um den günstigen Preis der Wasserkühlung beibehalten zu können. Die Auflieferung erfolgt ab Ende Oktober.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Related Articles

Back to top button
Close