Konsumerelektronik, Gadgets & Zubehör

Test: Aiwa Exos-3 Bluetooth-Lautsprecher ausprobiert

Der Bluetooth-Lautsprecher Exos-3 von Aiwa unterscheidet sich hinsichtlich seiner Aufmachung deutlich von den meisten Konkurrenzgeräten, bedient rein funktional jedoch den Trend hin zu portablen Ausgabegeräten. Was genau das Gerät leistet und ob wir es empfehlen können, verrät der nachfolgende Testbericht.

Technische Daten

Frequenzgang 50-20.000 Hz
Ausgangsleistung 46 W
Max SPL 92 dB+
Treiber
  • 1x 25mm Kalotten-Hochtöner
  • 2x 50mm Neodym-Breitbandtreiber
  • 20cc Akustikkammer mit 2x 65mm abgestimmten Ternionstrahlern (Tieffrequenz)
Akku 10.400 mAh x 3,6 V L-Ionen-Akku
Akkulaufzeit 9 – 12 Stunden
Anschlüsse USB-C, USB-A, AUX
Abmessungen 282 x 124 x 124 mm
Gewicht 1,6 kg
Features Kabelloses Koppeln zweier Exos-3 für richtiges Stereo, IPX67 Wasser- und staubgeschützt, Trageriemen
Preis € 129,00*

Design und Verarbeitung

Optisch sticht der Bluetooth-Lautsprecher deutlich aus der Masse an derartigen Geräten heraus. So ist er nicht nur mit leuchtend roten Elementen versehen, sondern auch kantig-asymmetrisch gestaltet und mit einem kaum zu übersehenden Trageband ausgestattet, das per Karabinerhaken an den dafür vorgesehenen Griffen befestigt wird. Insgesamt macht der Lautsprecher damit einen äußerst robusten Eindruck und zieht die Aufmerksamkeit schnell auf sich – schließlich sind wir von Bluetooth-Lautsprechern eher zurückhaltende Farben und ein Design mit wenigen Ecken und Kanten gewohnt.

Vorder- und Rückseite des länglichen Geräts sind mit einem schwarzen Gewebe bespannt. Der weitaus größte Teil besteht aus schwarzem Kunststoff, hinzu kommen die bereits erwähnten roten Elemente. Der rote Kunststoff fühlt sich dabei weich an, während die schwarzen Kunststoffteile sehr massiv gefertigt sind. An den Außenseiten des Gerätes lässt sich gut erkennen, dass die Form die eines körperhaften Dreiecks ist – bei Betrachtung der Frontseite fällt das hingegen weniger auf. Besagte Außenseiten sind jedoch nicht nur für die perspektivische Betrachtung des Lautsprechers interessant, sondern beherbergen auch die für den Klang wichtigen Passivmembranen. Die Kappen der Membranen sind aus dem bereits erwähnten roten Kunststoff gefertigt und tragen damit erheblich zum Eindruck, den der Bluetooth-Lautsprecher hinterlässt, bei. Als Kontrast fungiert eine mächtige schwarze Einrahmung, die jedoch nicht nur aus ästhetischen, sondern auch aus funktionalen Gründen angebracht wurde: Sie erlaubt es, den Lautsprecher aufrecht stehend zu betreiben, indem sie als eine Art Standfuß fungiert. Ähnliche Standfüße, gefertigt aus rotem Gummi, finden sich an der Unterseite des Geräts.

An der Oberseite schließlich finden sich die Bedienelemente des Lautsprechers. Anschlüsse hingegen sind im untersten Teil der Rückseite unter einer Klappe mit Gummischutz zu finden, der Staub und Wasser fern- und damit die Funktionsfähigkeit der Anschlüsse aufrechterhalten soll. Zu finden sind hier ein USB-A-Anschuss, ein USB-C-Anschluss und ein AUX-Eingang.

Sowohl das Design als auch die Verarbeitung des transportablen Bluetooth-Lautsprechers konnten uns überzeugen. Er ist überraschend unkonventionell gestaltet, mit seinem abnehmbaren Trageband bestens für den mobilen Einsatz geeignet und darüber hinaus tadellos gefertigt.

1 2 3Nächste Seite

Aiwa Exos-3 im Preisvergleich



€ 129,00
Zu Amazon

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

306 Beiträge 362 Likes

Der Bluetooth-Lautsprecher Exos-3 von Aiwa unterscheidet sich hinsichtlich seiner Aufmachung deutlich von den meisten Konkurrenzgeräten, bedient rein funktional jedoch den Trend hin zu portablen Ausgabegeräten. Was genau das Gerät leistet und ob wir es empfehlen können, verrät der nachfolgende Testbericht. Technische Daten Frequenzgang 50-20.000 Hz Ausgangsleistung 46 W Max SPL 92 dB+ Treiber 1x 25mm … (Weiterlesen...)

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"