News

Alpenföhn Gletscherwasser: Top-Wasserkühlung nun auch als White Edition

Mit seinem „Gletscherwasser“ brachte Hersteller Alpenföhn im letzten Jahr eine leistungsstarke Kompaktwasserkühlung in den Handel, die auch in unserem Test überzeugte und unseren heißbegehrten Platinum Award einheimste. Nun haben die im Allgäu ansässigen Experten für Kühllösungen eine weitere Variante ihrer Wasserkühlung angekündigt. So soll die Gletscherwasser auch bald als White Edition erhältlich sein. Die Änderungen sollen jedoch nur optischer Natur sein.

Schwarz und Weiß

Bislang konnte man die Gletscherwasser in nur einer Farbe kaufen. So brachte Alpenföhn die Kompaktwasserkühlung bei Release vor einem knappen halben Jahr lediglich in Schwarz auf den Markt. Nun kommt die zweite Farbvariante in den Handel. Die White Edition glänzt, ihrem Namen entsprechend, mit hübschen weißen Akzenten.

Bislang konnte man die Gletscherwasser (hier Gletscherwasser 360) nur in schwarzer Farbe kaufen. (Bild: Alpenföhn)

Beim Gletscherwasser kann man sich auch in der White Edition zwischen den Größen 240, 280 und 360 entscheiden. Hier gibt es einen entscheidenden Unterschied zum Release der schwarzen Edition vor sechs Monaten. Damals stellte Alpenföhn nämlich nur eine 240- und 360-Version vor. Die 280er-Version gibt es hingegen erst seit knapp anderthalb Monaten in den Ladenregalen. Bei der White Edition habt ihr von Anfang an die Wahl zwischen drei unterschiedlichen Radiatoren.

Nur optische Änderungen

Ganz offensichtlich hat Alpenföhn jedoch nur optische Änderungen vorgenommen. Dementsprechend können wir wohl auch in der White Edition eine sehr gute Leistung erwarten. Gemäß Herstellerangaben handelt es sich in der White Edition um „High-Speed“-Lüfter, die wir wohl bereits in der schwarzen Version vorfinden konnten. Da Alpenföhn keine technischen Änderungen vornimmt, verbleiben jedoch nicht nur die Vorteile, sondern auch die Nachteile der Kompaktwasserkühlung. Dementsprechend kommt die Wasserkühlung (insbesondere die Pumpe) auch dieses Mal wieder mit der beliebten Logo-Platte daher, die sich durch den Nutzer austauschen lässt.

Vor allem das anpassbare Logo auf der Pumpe sorgte bei vielen Nutzern für positives Feedback. (Bild: Alpenföhn)

Neben der Anpassungsfähigkeit der Pumpe kommt auch die Hydronaut-Wärmeleitpaste im Lieferumfang daher. Diese stammt von Hersteller Thermal Grizzly und verspricht bestmögliche Performance. Einziges Manko der hübschen Kompaktwasserkühlung dürfte wohl im Bereich der Langlebigkeit zu finden sein. Insbesondere der Aluminium-Radiator, welcher in einer Dicke von 27 mm daherkommt, bereitet einigen Nutzern Sorge. Da sich in der Kühlflüssigkeit kein Schutz vor Korrosion befindet, könnte es beim Prozessor-Kühler aus Kupfer über kurz oder lang nämlich zu Korrosion kommen. Dies dürfte man aber erst nach ein paar Jahren bemerken.

Preis und Verfügbarkeit

Wem der Farbwechsel des Gletscherwassers gefällt, der kann ab sofort zuschlagen. Allerdings kostet die neue White Edition ein wenig mehr als das klassisch schwarze Modell. Das kleinste Modell, Alpenföhn Gletscherwasser 240 kommt mit einer UVP von 175 Euro daher. Die beiden größeren Varianten haben eine UVP von 190 Euro (280-mm-Radiator) bzw. 195 Euro (360-mm-Radiator).

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

280 Beiträge 337 Likes

Mit seinem „Gletscherwasser“ brachte Hersteller Alpenföhn im letzten Jahr eine leistungsstarke Kompaktwasserkühlung in den Handel, die auch in unserem Test überzeugte und unseren heißbegehrten Platinum Award einheimste. Nun haben die im Allgäu ansässigen Experten für Kühllösungen eine weitere Variante ihrer Wasserkühlung angekündigt. So soll die Gletscherwasser auch bald als White Edition erhältlich sein. Die Änderungen … (Weiterlesen...)

Antworten 2 Likes

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"