News

Amazon Echo: Cortana wird über Alexa nutzbar sein

Amazon und Microsoft haben eine ungewöhnliche Partnerschaft verkündet: Ihre beiden Sprachassistentinnen können bald miteinander kommunizieren.

Dem Nutzer ist es dann möglich Alexa per Sprachkommando anzuweisen, Cortana zu öffnen. Auf einem Windows-10-Gerät wird es möglich sein, Alexa zu befragen. Die Fähigkeit der Verknüpfung beider Programme soll im Laufe des Jahres integriert werden.

Alexa-Nutzer werden so künftig auf Cortanas Funktionen zugreifen können. Dies ermöglicht ihnen beispielsweise das Eintragen von Terminen, das Durchschauen des Kalenders und das Anlegen von Erinnerungen. Cortana-Nutzer werden über Alexa ihr Smart-Home steuern, und Amazon-Bestellungen entgegennehmen können. Cortana konnte bisher nicht mit “Smart Speakern“ genutzt werden. Dies wird sich mit der Partnerschaft dahingehend ändern, dass Cortana auf den “Amazon Echo“-Geräten verfügbar sein wird.

Cortana überall

Microsoft-Chef Satya Nadella sieht vor allem den Vorteil, Cortana auf möglichst vielen Geräten verfügbar zu machen. Amazon-Chef Jeff Bezos betont die gute Ergänzung der beiden Sprachassistenten. Die Kunden beider Programme werden von der Partnerschaft ausschließlich profitieren.

In einem Interview mit der New York Times verglich Bezos die verschiedenen Sprachassistenten mit Freunden, die man um Rat fragt – je mehr KI verfügbar seien, desto besser. Weiterhin sagte er, dass er davon ausgeht, dass der Hauptassistent bald in der Lage sein wird, Befehle ohne konkrete Anweisung an kompatible Sprachassistenten weiterzugeben.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin und arbeite bei Caseking.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close