News

Amazon: „Kindle Paperwhite“ präsentiert

Gute Nachrichten für alle Freunde des digitalen Konsumierens von Literatur und schlechte Nachrichten für Buchliebhaber: Amazon präsentiert mit dem „Kindle Paperwhite“ eine neue Generation seines eBook-Readers, der universeller einsetzbar ist als sein Vorgänger. Darüber hinaus trägt er auch auf anderem Wege zum schnelleren, leichtfüßigeren – Kritiker würden anmerken: oberflächlicheren – Konsum großer wie wenig bedeutender Worte bei: Mit Audible lassen sich nun auch Hörbücher integrieren.

Die universellere Einsetzbarkeit ergibt sich aus der Beschaffenheit des neuen Gerätes, welches nun beispielsweise in einem gewissen Maße wasserfest ist. Einen Aufenthalt von bis zu einer Stunde in bis zu zwei Meter tiefem Wasser soll das Gerät unbeschadet überstehen können. Wer also – wie auch immer er dies anstellen will – unter Wasser kürzere Abhandlungen lesen möchte, kann dies künftig tun.

Weiterhin wurde das Gerät deutlich verschlankt, was vermutlich der Transportabilität dienen soll. Es ist nunmehr lediglich 8,18 Millimeter dick und bringt es nur noch auf ein Gewicht von 182 Gramm. Amazon schafft damit ein dünnes, leichtes Gerät, das die Taschen des Trägers nicht merklich beschwert, und so zum logistisch gesehen idealen Reisebegleiter wird. Hiermit dürfte der Konzern auch Urlaubsreisende ansprechen, die sowohl von der abnehmenden Beschwerlichkeit des Transports als auch von der zunehmenden Beständigkeit gegenüber äußeren Einflüssen profitieren dürften.

Während hinsichtlich Schwere weniger erstrebenswert scheint, strebt Amazon bei der Speicherausrüstung in die entgegengesetzte Richtung. Wies das Vorgängermodell in der kleinsten Variante noch eine spärliche Speicherkapazität von lediglich 4 GB auf, kann das neue Gerät nun den doppelten Speicherplatz bieten. Hiermit möchte der Hersteller wohl Platz für die doch recht speicherintensiven Hörbücher schaffen. Auch Zeitschriften und Comics können hier – neben anderer Literatur jeder Art – untergebracht werden.

Dem Lesegenuss soll das 6 Zoll große Display dienen, welches eine Auflösung von 300 ppi bietet und hinsichtlich seiner Kolorierung klassisches Buchpapier nachzuahmen sucht. Zum Zwecke der möglichst authentischen Darstellung sorgt der Hersteller überdies für eine gleichmäßige Ausleuchtung des Displays, welches keine Spiegeleffekte aufweist.

Vorbestellt werden kann das neue Lesegerät ab sofort. In der kleinsten Version, die über bereits erwähnte 8 GB an Speicherplatz verfügt, wird ein Preis von rund 120 Euro abgerufen. Komfortabler hinsichtlich der Unterbringung der Medien wird es mit dem 32-GB-Modell, welches für rund 150 Euro angeboten wird. Des Weiteren offeriert Amazon eine Paperwhite-Version mit integriertem Speicherplatz von 32 GB und kostenlosem LTE. Dieses Modell ist mit einem Preis von rund 230 Euro das kostspieligste. Die Auslieferung aller im Voraus bestellten Geräte erfolgt ab dem 7. November 2018.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close