News

Amazons Sprachassistent steuert jetzt auch bestimmte IKEA-Jalousien

Die batteriebetriebenen Jalousien von Ikea, die man schon mit einer entsprechenden Fernbedienung steuern kann, werden jetzt noch smarter. Leider werden zum Launch nicht alle Modelle des schwedischen Möbelhauses unterstützt. Nur die ausgewählten Jalousien mit Namen Kadrilj und Fyrtur können nun mit dem Alexa Sprachassistenten gesteuert werden.

Nach der Einrichtung und Aktivierung des entsprechenden Alexa Skills, kann man den Sprachassistenten einfach bitten, die Ikea Jalousien hoch oder runter zu fahren. Auch Prozentangaben, wie etwa die Aufforderung: „Alexa, schließ den/die/das um 20%“, sind möglich.

Den Ikea Home Smart Skill findet ihr hier und die beiden Fensterverkleidungen sind nicht die einzig kompatiblen Geräte. Es sind auch drei weitere Lampen von Ikea mit Alexa per Sprachbefehl steuerbar. Mit diesen lassen sich verschiedene Lichtstimmungen einstellen. Sie können gedimmt, aus- und eingeschaltet sowie von warmem zu kaltem Licht gewechselt werden.

Neue Routinenabläufe fürs Smart Home

Die nun integrierten Ikea Jalousien sollen sich bald auch in komplexere, automatisierte Abläufe einbinden lassen. Auf den Befehl „Alexa, guten Morgen“ könnte dann die Kaffeemaschine starten, die Ikea Jalousien hochfahren und eine bestimmte Playlist abgespielt werden. Das Feature soll das Smart Home noch weiter ausbauen.

Damit aber noch nicht genug. Amazon Deutschland teilte im gleichen Atemzug mit, dass das beschriebene Verfahren in Kürze auch via Skill mit Produkten von Homematic IP, Schellenberg und Lutron möglich sein wird. Außerdem kann bald eine Einbindung über einen Echo Plus, Echo Show oder Echo Studio (allesamt mit integriertem Zigbee-Hub) in das Smart Home erfolgen. Der entsprechende Echo übernimmt dann die Rolle der bisher erforderlichen zusätzlichen Basis-Station/Bridge/Gateway des jeweiligen Herstellers.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Vera Bauer

Ich bin 24 Jahre alt und wohne in der Nähe von Wolfsburg. Hier habe ich mich als Bloggerin und YouTuberin selbstständig gemacht. Technik begleitet mich durch meinen ganzen Alltag - studiert habe ich beispielsweise "Interactive Media Design", ein Studiengang, der Technik und Design miteinander verbindet. Auf meinem YouTube-Kanal nehme ich meine Zuschauer zu Techevents mit und stelle Geräte in kreativen Reviews vor :)

Related Articles

Back to top button
Close