News

AMD Ryzen 9 3950X erscheint am 25. November

Wie AMD kürzlich bekanntgegeben hat, wird das bereits im Juni vorgestellte neue Desktop-Flaggschiff Ryzen 9 3950X, ab dem 25. November mit rund zwei Monaten Verspätung erscheinen. Außerdem kommt der günstige Athlon 3000G bereits am 19. November auf den Markt.

AMD Ryzen 9 3950X als High-End-Flaggschiff

Der AMD Ryzen 9 3950X verfügt über 16 Kerne mit maximal 4,7 GHz Taktfrequenz. Der Sockel AM4 Prozessor wird ohne Kühler ausgeliefert und soll laut AMD, wenn möglich mit einer All-in-One-Wasserkühlung betrieben werden, um die Abwärme zuverlässig abführen zu können. In den USA liegt der Verkaufspreis zur Markteinführung bei 749 Dollar.

Um den AMD Ryzen 9 3950X auf älteren Mainboards betreiben zu können ist ein Bios-Update notwendig, das AGESA 1.0.0.4 unterstützt. Andernfalls kann laut AMD die Leistung und Stabilität der 16-Kern-CPU nicht garantiert werden. Derzeit befinden sich Bios-Versionen mit AGESA 1.0.0.4 bei allen größeren Mainboardherstellern noch im Betatest. Die größten Änderungen der neuen Softwareversion umfassen ein besseres Boost-Verhalten, ein performanteres Zusammenspiel mit PCIe-Karten und allgemeine Kompatibilitätsverbesserung. Aufgrund der größeren Änderungen sollen auch Chipsätze, die älter als der X570 sind, das Update erhalten.

AMD Athlon 3000G Prozessor für 49 Dollar

Nutzer mit einem kleinen Budget möchte AMD mit dem neuen Athlon 3000G ansprechen. Der nur 49 Dollar teure Prozessor verfügt über zwei Kerne und vier Threads sowie eine integrierte Vega-3-Grafik. Genutzt wird die inzwischen veraltete Zen+ 12-nm-Fertigung. Die maximale Taktfrequenz liegt bei 3,5 GHz.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Related Articles

Back to top button
Close