Monitor & Beamer Testberichte

Getestet: AOC AG273QCG Gaming-Monitor – prollige Techspecs für Premium-Sektor

Bild im Vergleich

Wenn man niedriger skalierte Quellen wie etwa Full-HD-Videos (1.920 x 1.080) verwendet, nimmt man mit einem höher auflösenden Display zwangsweise Verzerrungen in Kauf. Kritischen Nutzern wird auffallen, dass das Bild etwas verschwommener bzw. unklarer gegenüber Full-HD-Monitoren ist – allzu schlimm ist es hier aber nicht. Auch wenn das „Upscalling“ nicht bei dem Monitor sondern in der Software liegt, kann dies die Kaufentscheidung beeinflussen. Netflix, Youtube und Co. stellen evtl. nicht immer in WQHD bereit, man sollte das beim Kauf zusätzlich zur höher benötigten PC-Leistung für Spiele berücksichtigen.

Auflösungen zum Vergleich von 720p bis 4K

Das Display hat ein einwandfreies Kontrastverhältnis und weist mit seinen 400 cd/m² eine markante Helligkeit auf.

Der Monitor ist ausdrucksstark. Er stellt Inhalte satt und kräftig dar. Die Darstellung ist farbenfroh, ohne unnatürlich zu wirken. Die Farbtreue und Blickwinkelstabilität ist für ein TN-Panel beachtlich, jedoch anderen Panels der selben Preiskategorie unterlegen. Einen größeren Makel gibt es auch: Das Bild wirkt vom Nahen etwas körnig. Bei der Größe fällt das insbesondere bei weißen Hintergründen auf. Die Farbtiefe sowie Schwarz-Darstellung ist bei anderen Produkten ebenfalls noch etwas besser gelungen.

Testbilder

Testbilder unterscheiden sich notwendigerweise immer von der realen Darstellung eines Monitors. Bedenke, dass Du auf Deinem Monitor und wegen der Kamera-Aufnahme bloß eine Abbildung einer Abbildung siehst. An jenen kann man jedoch den ein oder anderen zuvor genannten Aspekt erkennen.

Vorherige Seite 1 2 3 4 5 6 7 8Nächste Seite
Tags

CYRAN

Meine Begeisterung für Gaming und meine Neugierde für Hardware führten mich 2015 zu Basic-Tutorials. Neben eigenen Projekten im Bereich CS:GO entwickelte ich Interesse am Verfassen einiger Beiträge für den Blog. Dieser gibt mir fortan eine Plattform, um unverfälschte Produkttests und News über für mich ansprechende Themen zu verfassen. Ich gebe gerne Hilfestellungen und entwickle eigene Rezensionen. Ich bin 22 Jahre alt, studiere Germanistik und konsumiere leidenschaftlich englischsprachige Serien.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button