News

AOC kündigt neuen Bildschirm AG353UCG an

Bereits 2017 auf der gamescom erstmals angeteasert, scheint der AOC AGON AG353UCG nun endlich in Reichweite zu kommen. Heute hat der Hersteller in Madrid die Verfügbarkeit noch in diesem Jahr angekündigt. Das neue Modell richtet sich vor allem an Gamer und soll mit einer extrem großen Bildschirmdiagonale von 35 Zoll, einer hohen Refresh-Rate von 200 Hz und einer hervorragenden Grafikkarte aus dem Hause Nvidia überzeugen.

All diese Komponenten sollen letztlich für eine hervorragende Gamingerfahrung sorgen – ohne Verzögerungen, ohne Einschränkungen und ohne Kompromisse. Dank der hohen Bildwiederholrate von 200 Hz sollen Tearing-Effekte und andere Unannehmlichkeiten der Vergangenheit angehören. Damit soll der Bildschirm auch schnellste Spiele ohne Probleme darstellen können und für den professionellen Gaming-Einsatz geeignet sein. Laut Aussage des Herstellers handelt es sich beim AG353UCG um eines der schnellsten Displays in der Branche.

Gleichzeitig will AOC für eine tadellose Bildqualität sorgen. Der DCI-P3-Farbraum wird komplett abgedeckt, wodurch selbst feinste Farbdifferenzen deutlich dargestellt werden können sollen. HDR-fähig ist der Bildschirm indes auch. Ferner nutzt er Nvidias G-Sync-Technologie. Insgesamt soll er so mit besonderer Helligkeit, herausragendem Kontrast und außergewöhnlicher Farbdarstellung überzeugen können.

Einstellungen können problemlos über die Joystick-Steuereinheit, die sich in der unterseitigen Einfassung des Displays befindet, vorgenommen werden. Über die dort befindlichen Knöpfe lässt sich ein Benutzermenü aufrufen, in dem diverse Faktoren der Bilddarstellung an die individuellen Wünsche des jeweiligen Nutzers angepasst werden können.

Das Design des Geräts ist indes durch seine enorme Größe geprägt. Mit einer Bildschirmdiagonale von 35 Zoll ist es schier riesig. Breite Ränder werden hingegen vergeblich gesucht. So wirkt der Bildschirm trotz seiner Größe schlank und modern. Farblich ist das Design durch einen Kontrast von Rot und Schwarz geprägt. Rückseitig findet sich zudem ein individualisierbarer RGB-Ring, der über „Light FX“ aktiviert und gesteuert werden kann. AOC spricht von einem eleganten und kompakten Design – in jedem Falle entspricht es dem Zeitgeist.

Auf individuelle Unterschiede zwischen den einzelnen Benutzern wird ebenso Rücksicht genommen wie auf die Designaffinität der Zielgruppe. So ist der Bildschirm hinsichtlich Höhe und Neigung verstellbar, was aus ergonomischer Sicht eindeutig von Vorteil ist.

Neben einem Display-Port-Anschluss findet sich auch ein HDMI-Anschluss. Entsprechende Kabel sollen dem Bildschirm beiliegen. Darüber hinaus ist ein USB-Anschluss vorhanden. Preise und Verfügbarkeit sind bisher nicht bekannt. AOC spricht bisher lediglich davon, dass der Bildschirm noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll. Voraussichtlich wird es im September oder Oktober soweit sein, bei einem Preis zwischen 1800 und 2200 Euro.

Zur Diskussion: Stell Fragen und teile uns deine Meinung mit!

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Beiträge

Back to top button