News

AOC: Neue Gaming-Peripherie angekündigt

Die Monitor-Experten von AOC möchten nun den gesamten Bereich der Gaming-Hardware aufmischen. Zu den bereits beliebten Gaming-Monitoren sollen sich nämlich bald auch Mäuse und Tastaturen gesellen. Dabei stuft das Unternehmen seine kommenden Produkte in unterschiedliche Kategorien ein. Neben Einsteigern sollen so auch professionelle Gamer abgeholt werden. Schauen wir uns mal die Neuvorstellungen im Detail an.

Gaming-Monitore als Fundament

Wichtig zu wissen ist, dass AOC keineswegs seine Monitor-Sparte durch neue Produkte ersetzen möchte. Ganz im Gegenteil. Das Unternehmen aus Fernost möchte die beliebten und allseits gelobten Gaming-Displays weiterhin als ihr Fundament nutzen. So sagt Stefan Sommer, Director Marketing & Business Management AOC International Europe:

„AOC ist seit seinem Eintritt in den Gaming-Markt bestrebt, stets die besten Produkte zu entwickeln. Als Nr. 1 bei Gaming-Monitoren wollen wir unsere Erfolgsgeschichte weiter fortschreiben. Deshalb freuen wir uns, hochgradig individualisierbares und leistungsfähiges Gaming-Zubehör vorstellen zu können, das perfekt auf die übrigen AOC Produkte abgestimmt ist“

So sollen Fans der Monitore zukünftig auch weitere Produkte von AOC kaufen können. Schließlich kann man von hohen Bildwiederholraten des Bildschirms nur dann profitieren, wenn man auch eine entsprechend schnelle Maus und Tastatur sein eigen nennt.

Gaming-Tastaturen

Ein essentieller Bestandteil eines jeden Gaming-Setups ist zweifelsohne die Tastatur. Und AOC scheint hier richtig aufzutrumpfen. Dem AGON AGK700 spendiert das Unternehmen nämlich satte 115 Tasten, die sich allesamt individuell programmieren lassen. Bei den entsprechenden Schaltern macht AOC keine Kompromisse. Hier kommen die MX Blue/Red-Schalter vom Branchen-König Cherry zum Einsatz. Diese sollen nicht nur ein tolles haptisches und akustisches Feedback bieten können. Obendrein zeichnen sie sich durch entscheidende Vorteile von n-Key-Rollover sowie 100 Prozent Anti-Ghosting aus. Die Materialwahl fällt ebenso hochwertig aus. Hier setzt AOC auf ein Aluminium-Gehäuse, das nicht nur leicht, sondern auch robust sein soll.

AGON GK700 (Bild: AOC)

Besonders praktisch klingen die Makrotasten, die das Unternehmen hier verbaut. Hier kannst du nicht nur einen bestimmten Spielmodus auswählen. Außerdem lassen sich, Kompatibilität vorausgesetzt, Beleuchtungseinstellungen bestimmter Monitore vornehmen. Hier stehen selbstverständlich die hauseigenen AOC AGON-Monitore im Fokus. Das optische Zusammenspiel soll dank synchroner RGB-Beleuchtung von Tastatur und Monitor ein echter Hingucker sein. Weitere Highlights der AGK700 sind die abnehmbare Handgelenkauflage sowie das verbaute USB-Pass-Through. Während ersteres dem Tragekomfort zuträglich ist, vereinfacht das zweite Feature den Anschluss von Quellen an den PC.

GK500 (Bild: AOC)

Die AGK700 muss man ganz klar der Premium-Klasse zuordnen. Im Gegensatz dazu ist die GK500 eher für den Otto-Normal-Verbraucher gedacht. Hier bekommst du offensichtlich eine ähnlich gute Tastatur, die jedoch in allen Belangen ein wenig schwächer ausgestattet ist. Das beginnt bereits bei der Anzahl programmierbarer Tasten. Hier sind „nur“ 104 an Bord. Auch auf die hochwertigen Cherry-Schalter muss man hier verzichten. Stattdessen kommen die mechanischen Outemu Red/Blue-Schalter zum Einsatz. Aber auch diese bieten n-Key-Rollover sowie Anti-Ghosting. Auch die RGB-Kompatibilität zu AOCs Monitoren ist hier gegeben.

GK200 (Bild: AOC)

Das AGON GK200 kann man hingegen ganz klar als Einsteiger-Tastatur bezeichnen. Hier bekommst du keine waschechte mechanische Tastatur, sondern „nur“ spezielle Membranschalter. Diese sollen dem Gefühl einer mechanischen Tastatur sehr nahe kommen. Besonders cool finden wir, dass das Einstiegsmodell einen zuverlässigen Schutz vor Spritzwasser bieten können soll. Wem also mal ein Missgeschick passiert, der muss sich nicht gleich nach einem neuen Eingabegerät umsehen. Schickes, aber etwas abgespecktes RGB ist übrigens auch hier an Bord.

Drei Gaming-Mäuse

Die Abstufung, welche AOC bei den kommenden Tastaturen vornimmt, kann man auch bei den Gaming-Mäusen des Herstellers erkennen. Diese kommen allesamt mit Sensoren von Pixart daher. Dementsprechend bieten alle drei Modelle eine Abtastrate von 1.000 Hz sowie eine Polling-Rate von 1 ms. Die beiden höherklassigen Modelle (AGM700 und GM500) lassen sich auch in ihrer RGB-Beleuchtung mit passenden AGON-Monitoren synchronisieren. Auch ein geflochtenes USB-Kabel sowie vergoldete USB-Anschlüsse sollen  den Premiumcharakter der beiden Mäuse unterstreichen.

AGM700 (Bild: AOC)

Die Speerspitze von AOCs Gaming-Mäusen stellt die AGM700 dar. Herzstück bildet ein Pixart 3389, der bis zu 16.000 DPI ermöglichen soll. Dass die Maus für professionelle Gamer geeignet ist, wird spätestens mit Blick in den Lieferumfang deutlich. Hier sollen sich Zusatzgewichte mit je 5 Gramm befinden. Dank dieser kann man das Verhalten der Maus individuell anpassen. Linke und rechte Maustaste setzen auf Schalter des namhaften Herstellers Omron.

GM500 (Bild: AOC)

Als Mittelklasse-Maus soll die AOC GM500 an den Start gehen. Anders als das Premium-Modell ist diese nicht nur für Rechtshänder geeignet. Auch Linkshänder sollen den Nager nutzen können. An Bord der kleinen Maus werkelt der Pixart 3325 Sensor. Dieser soll bis zu 5.000 DPI ermöglichen. Die Schalter sind indes identisch zu denen der AGM700.

GM200 (Bild: AOC)

Die Einstiegsklasse bildet indes die GM200. Die Rechtshänder-exklusive Maus hat einen Pixart 3519 an Bord, der bis bis zu 4.200 DPI schaffen soll.

Passendes Mauspad soll kommen

Damit die neue Gaming-Maus auch eine gute Performance abliefern kann, benötigt man ein passendes Mauspad. AOC weiß das ebenfalls und bringt mit dem AMM700 ein besonders schickes Exemplar auf den Markt.

AMM 700 (Bild: AOC)

Dank des Stoffbezugs, der aus einer besonderen Mikrotextur besteht, soll eine sehr präzise Steuerung des kleinen Nagers möglich sein. Optische Highlights dürften die verbauten RGB-LEDs schaffen.

Preis und Verfügbarkeit

Die neue Gaming-Peripherie von AOC sieht durchaus vielversprechend aus. Wann wir in den Genuss der neuen Tastaturen und Mäuse kommen werden, ist bislang aber noch ungewiss.

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

1,382 Beiträge 946 Likes

Die Monitor-Experten von AOC möchten nun den gesamten Bereich der Gaming-Hardware aufmischen. Zu den bereits beliebten Gaming-Monitoren sollen sich nämlich bald auch Mäuse und Tastaturen gesellen. Dabei stuft das Unternehmen seine kommenden Produkte in unterschiedliche Kategorien ein. Neben Einsteigern sollen so auch professionelle Gamer abgeholt werden. Schauen wir uns mal die Neuvorstellungen im Detail an. … (Weiterlesen...)

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"