News

AOC präsentiert die G1-Monitorserie für Gamer

AOC kündigte kürzlich die neue G1-Serie an, die zunächst aus drei Monitoren bestehen soll. Diese tragen die Bezeichnungen „C24G1“, „C27G1“ und „C23G1“. Sie unterschieden sich vor allem durch ihre Größe voneinander. So sind die Modelle 23,6, 27 und 31,5 Zoll groß. Gemein ist ihnen die Krümmung des Bildschirms, die für die neue Serie kennzeichnend sein soll.

Die neue Serie richtet sich vor allem an Gamer und ist auf ihre Bedürfnisse abgestimmt. So ist nicht nur das Design gamingtypisch. Auch die technischen Spezifikationen sollen die nötige Leistung für die Darstellung grafisch aufwendiger Spiele bieten. VA-Panels mit Full-HD-Auflösung sollen laut Hersteller enorm kontrastreiche Bilder mit lebendigen Farben garantieren. Darüber hinaus will AOC mit Bildwiederholraten von 144 Hz und einer Reaktionszeit von nur einer Millisekunde überzeugen.

Alle drei Monitore unterstützen die FreeSync-Technologie von AMD. Diese soll für eine möglichst ruckelfreie Darstellung aller Inhalte bei gleichzeitig möglichst schnellem visuellen Feedback sorgen.

Optisch sollen die Monitore vor allem durch das mit roten Akzenten versetzte Design überzeugen können. Dieses kann als durchaus typisch für AOC bezeichnet werden. Der Hersteller wagt also keine Experimente, sondern setzt auf Altbewährtes. Darüber hinaus sind die Bildschirme höhenverstellbar und schwenkbar. Ermöglicht wird dies durch den ergonomischen Standfuß, auf dem die Bildschirme stehen. Eine Anpassung an die Sitzposition und die körperlichen Gegebenheiten des jeweiligen Nutzers ist also problemlos möglich.

Weiterhin sind die Bildschirme der neuen G1-Serie mit „AOC Game Color“ ausgestattet. Diese Funktion erlaubt es dem Nutzer, die Farbsättigung zu regeln und so bessere Graustufen zu erreichen und Bilddetails besser darstellen zu können. Grafische Einstellungen können so vollkommen individuell vorgenommen und in bis zu drei Profilen gespeichert werden. AOC bietet dem Nutzer somit die Möglichkeit, letztendlich beinahe vollkommen frei über die grafischen Einstellungen von der Farbe bis hin zum Pixel-Overdrive zu entscheiden. Darüber hinaus bieten die Monitore auch voreingestellte Profile für verschiedene Spielgenres. Auf diese kann ebenfalls zurückgegriffen werden, um die bestmögliche grafische Einstellung zu erhalten.

Ebenfalls interessant: Mit „Dial Point“ bietet AOC die Möglichkeit, ein Fadenkreuz auf dem Display darzustellen. Dieses soll das Zielen in Shootern erleichtern. Anschlussmöglichkeiten sind indes reichlich vorhanden: Neben zwei HDMI-Anschlüssen bieten die Monitore einen DisplayPort- und einen VGA-Anschluss sowie einen Kopfhörerausgang.

Blaues Licht wird im Low-BlueModus reduziert, während die Flicker-Free-Technologie dafür sorgt, dass lästiges Bildflackern verhindert wird. Hierzu wird die Hintergrundbeleuchtung mit Gleichstrom gesteuert. Letztendlich erhöhen diese Maßnahmen den Sehkomfort und wirken der Ermüdung der Augen entgegen.

Die Monitore C24G1 (23,6 Zoll) und C27G1 (27 Zoll) werden ab Juli für 199 bzw. 249 Euro erhältlich sein. Das Modell C32G1 (31,5 Zoll) kommt im August auf den Markt und wird 299 Euro kosten.

Die beliebtesten Monitore

BenQ GL2580H 62.23 cm, 24.5 Zoll, LED Display, Full HD 1920 x 1080 Pixels, 16:9, LED-Hintergrundbeleuchtung
Preis: € 116,31 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Samsung LC24F396FHUXEN 59,8 cm (23,5 Zoll) Curved LCD Monitor (HDMI, 15pin D-Sub, 4 ms Reaktionszeit, 1920 x 1080) schwarz-glänzend
Samsung LC24F396FHUXEN 59,8 cm (23,5 Zoll) Curved
von Samsung Electronic GmbH Display
Preis: € 160,80 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
BenQ GW2480 60,45cm (23,8 Zoll) LED Monitor (Full-HD, Eye-Care, IPS-Panel Technologie, HDMI, DP, Lautsprecher) schwarz
Preis: € 119,80 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

2 Comments

  1. Hallo Herr Lüthje,

    vor einigen Tagen habe ich dieses Model gekauft (C32G1l) und habe Probleme.
    Grundsätzlich ist das Bild in den verschiedenen Einstellmöglichkeiten gut einstellbar, aber final würde ich es gern in der Tiefenschärfe (Bildeinstellungen-sharpness) noch verfeinern. Geht aber nicht, der Menüepunkt lässt sich nicht anwählen über das Setup des Monitors und somit „fehlt“ mir die notwändige Schärfe. Alles anderen sind aktiv, nur der Punkt Bildeinstellungen nicht.
    Mache ich was falsch? Was mache ich falsch? Gibt es einen Trick, den ich übersehen habe?
    Sie scheinen sich mit dem Thema etwas ausgiebiger auseinandergesetzt zu haben. Ein Tipp wäre Klasse, ansonsten fliegt der Monitor wieder raus, :-) , was schade wäre.
    Meine techn. Basis?
    1060ti,win7 pro und ein „älterer“ 27zoll Samsung S27D590C, dessen scharfes Bild ich gerne auf dem 32zoll hätte…
    Vielen Dank für ihre Bereitschaft meine Nachricht zu lesen.
    Viele Grüße
    C.Peters

    1. Hallo Herr Peters,
      ich kann Ihnen leider nicht beantworten warum die Einstellung nicht möglich ist. Ich empfehle jedoch ab 27 Zoll eine höhere Auflösung als FullHD, da das Bild damit ein wenig pixelig wird.

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close