News

Apex Legends: 10 Millionen Downloads

Das vom EA-Entwicklerstudio Respawn Entertainment entwickelte Konkurrenzspiel zu Fortnite mauserte sich innerhalb kürzester Zeit zum echten Überraschungserfolg. Mittlerweile haben zehn Millionen Spieler das kostenlose Action-Spiel ausprobiert.

Veröffentlicht wurde das kostenlose Spiel am 4. Feburar. Der sonst übliche Marketingmarathon blieb im Vorfeld der Veröffentlichung aus, was die sehr guten Downloadzahlen noch erstaunlicher wirken lässt. Erhältlich ist „Apex Legends“ für Windows-PCs, für die Xbox One und für die PlayStation 4. Es bietet ebenso wie der große Konkurrent Fortnite Battle-Royal. Der gewichtigste Unterschied besteht darin, dass die Spieler in „Apex Legends“ nicht alleine, sondern in Dreierteams gegeneinander antreten.

Spieler berichteten davon, dass das automatische Matchmaking bisher sehr gut funktioniere. Auch die Kommunikation mit den Teamkameraden funktioniere tadellos. Hierzu steht ein Menü zur Verfügung, über das auch ohne mündliche Kommunikation Kommandos erteilt werden können. Inhaltlich wie technisch fand das Spiel bisher also großen Anklang. Dies drückt sich auch in der rasant wachsenden Zahl an Streams und Let’s-Plays aus, die auf diversen Videoplattformen, allen voran auf Twitch.tv, zu finden sind.

Der Überraschungserfolg kommt dem Entwicklerstudio, das 2015 für 455 Millionen US-Dollar von EA übernommen wurde, äußerst gelegen. Seit der Übernahme durch den Spieleriesen gelang Respawn Entertainment kein kommerzieller Erfolg. Die beiden bisher veröffentlichen Teile der Titanfallserie wurden von der Kritik zwar gelobt, waren finanziell jedoch Flops. Ende 2019 soll ein neues Spiel auf den Markt kommen, welches nun vom Erfolg von „Apex Legends“ profitieren könnte – schließlich steigert der Überraschungserfolg die Bekanntheit des Entwicklerstudios enorm. Darüber hinaus soll recht zeitnah das Spiel „Jedi Fallen Empire“, das im Star-Wars-Universum spielt, veröffentlicht werden. Auch hier könnten die Entwickler von Synergieeffekten profitieren.

Konfliktpotential besteht indes zwischen Respawn Entertainment und dem ebenfalls zu EA gehörenden Studio „Bioware“, das im Februar das Multiplayer-Spiel „Anthem“ veröffentlichen wird. Obwohl die Spiele sich sowohl inhaltlich als auch konzeptuell unterscheiden, dürfte es große Überschneidungen der Zielgruppen geben, was dazu führt, dass die potentiellen Spieler ihre Zeit entweder unter den beiden Spielen aufteilen oder sich für eines der beiden Spiele entscheiden müssen. Hier bleibt abzuwarten, wie der Erfolg von „Apex Legends“ sich auf die Verkaufs- und Spielerzahlen von „Anthem“ auswirken wird.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button