News

Apple aktualisiert iMacs nach zwei Jahren

Apple hat nach rund zwei Jahren seine 21,5- und 27-Zoll iMacs endlich aktualisiert. Das kleine 21,5-Zoll Modell verfügt in der Basisausstattung nun über einen Intel Quad-Core-Prozessor mit 3,6 GHz, das 27-Zoll Modell bietet sogar einen Prozessor mit sechs Kernen. Die Rechenleitung soll laut Apple so je nach Anwendungsbereich um bis zu 60 Prozent höher liegen.

Die Auflösung des 21,5-Zoll Modells beträgt 4K, beim 27-Zoll Modell sind es 5K. Die Bildschirmhelligkeit beider Modelle liegt bei 500 nits.

Angeboten wird das 27-Zoll Modell in der aktualisierten Version in drei Ausstattungsvarianten, die ab 2.099 Euro beginnen. Der Prozessor der Basisversion bietet einen Takt von 3,0 GHz, für 2.299 Euro wird ein Prozessor mit 3,1 GHz verbaut und in der schnellsten Version für 2.599 taktet der Prozessor mit 3,7 GHz. Alternativ ist auch ein Prozessor mit acht Kernen verfügbar, dessen Upgrade je nach Ausstattungsversion 480 Euro oder 600 Euro kostet. Apple verspricht gegenüber dem Vorgänger eine Leistungssteigerung um den Faktor 2,4. Standardmäßig werden 8 GB RAM (DDR4 2.666 MHz) verbaut, maximal können als 1200 Euro teures Upgrade bis zu 64 GB RAM bestellt werden.

Auch bei der Speicherausstattung sind wie bei Apple üblich einige teure Upgrades verfügbar. Die Basisausstattung fast aller Modelle ist ein Fusion-Drive mit 1 T B Kapazität, beim teuersten 27-Zoll Modell stehen 2 TB zur Verfügung. Die Kombination aus SSD und HDD kann alternativ gegen reine SSD ausgetauscht werden. Apple berechnet hierfür beim 2 TB Modell stolze 1.320 Euro Aufpreis. SSDs mit 2 TB Kapazität für normale Computer werden für etwa ein Fünftel des Preises angeboten, den Apple aufruft.

Beim 2.599 Euro teuren Spitzenmodell kann außerdem die verbaute Radeon Pro 580X gegen eine Radeon Pro Vega 48 (8 GB RAM) ausgetauscht werden. Das Upgrade kostet 540 Euro.

Die teuerste Ausstattungsvariante des 27-Zoll iMacs kostet damit 6.189 Euro.

Optisch gibt es im Vergleich zum 2017er Modell nahezu keine Unterschiede. Beide Größen bieten zum Anschluss externe Hardware vier USB-3.0-Ports und zwei Thunderbolt-3-Anschlüsse. Außerdem gibt es einen Gigabit-LAN-Port, einen Klinkenanschluss für Kopfhörer und einen SDXC-Kartenleser.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close