News

Apple Keynote: Neues iPad und iPad mini vorgestellt

Durch das vermehrte Lernen und Arbeiten von Zuhause konnte sich ein digitaler Arbeitsablauf in den letzten Jahren wachsender Beliebtheit erfreuen. So erfuhr auch der Umsatz der iPads in den letzten Jahren ein Wachstum von 40%. Deshalb ist es kein Wunder das Apple auf dem gestrigen Apple Event in Cupertino zwei neue Geräte vorgestellt hat.

iPad

Zuerst hat Apple ein Update für die normale iPad-Reihe vorgestellt. Das neue iPad hat sich im Vergleich zu seinem Vorgänger nur minimal verändert. Das Design ist dasselbe wie das des vorigen iPads – also breite Bezels und weiterhin ein Homebutton mit TouchID auf der Vorderseite.

Verbaut ist der mittlerweile zwei Jahre alte A13 Bionic Prozessor, welcher das neue iPad in allem etwas schneller machen soll als sein Vorgänger mit dem A12 Bionic. Außerdem soll der A13 mit bis zu 20% mehr Grafikleistung punkten können. Der „neue“ Chip verbessert außerdem die Neural Engine, wodurch das iPad alle Features des neuen Betriebssystems iPadOS 15 nutzen kann.

Das neue iPad

Das Display hat sich im Vergleich zum Vorgänger nicht verändert – es besitzt ein 10,2 Zoll Retina Display mit „TrueTone“ Technologie, also der Fähigkeit das Display an die Farbtemperatur des Raumes anzupassen. Und ermöglicht bei einer Auflösung von 2160 x 1620 Pixeln bis zu 500 Nits Helligkeit.

Neu beim iPad ist jedoch die 12 MP Ultra-Weitwinkel-Kamera mit 122° Sichtfeld. Die neue Kamera ermöglicht das „CenterStage“ Feature, das durch Zoom automatisch die Personen vor dem Gerät in der Mitte des Bilds behält.

Leider erhält das neue iPad keine Unterstützung für den Apple Pencil der 2. Generation und auch die Rückkamera mit 8 MP hätte endlich mal ein Update vertragen können. Genauso findet sich hier weiterhin ein Lightning-Anschluss.

Die Basisvariante des iPads verfügt über 64 GB Speicher und ist erhältlich in den Farben Space Grau und Silber ab 379€. Hinzu kommen weitere Version mit 256 GB Speicher sowie LTE-Konnektivität. Vorbestellbar ist das neue iPad ab jetzt, geliefert wird es dann ab dem 24. September.

iPad mini

Auch das iPad mini hat dieses Jahr einen neuen Nachfolger erhalten. Ganz im Sinne von „So kompakt, dass du es immer dabeihaben kannst“ hat Apple das iPad mini mit dem Arbeitsalltag von Chirurgen und Helikopterpiloten beworben.

Das neue iPad mini

Es ist direkt zu erkennen, dass das neue iPad mini an die Premium-Produktfamilien des iPad Air und iPad Pro anschließen soll. Das Design ähnelt einem „geschrumpften“ iPad Air und unterscheidet sich klar zum vorgestellten „normalen“ iPad. Kleine Bezels umranden das 8,3 Zoll große Display. Am oberen Rand findet sich der Powerbutton mit TouchID-Funktionalität. Die Ultrawide-Selfiekamera auf der Frontseite ist dieselbe, wie die des neuen iPads. Auf der Rückseite befindet sich auch eine 12 MP Kamera mit Unterstützung für „Smart HDR„.

Im Inneren des iPad mini befindet sich der neue A15 Bionic Prozessor, der auch in den neuen iPhones zu finden ist. Damit ist das iPad mini etwas performanter als das iPad Air, aber dem iPad Pro mit seinem M1-Chip sicherlich unterlegen. Trotzdem ist das neue iPad mini dem neuen iPad, was den Prozessor angeht, zwei Generationen überlegen.

Die Konnektivität des neuen iPad mini schließt sich dem iPad Pro und Air an. Der Lightning-Anschluss wurde gegen einen USB-C-Port getauscht und die Cellular-Variante hat 5G-Unterstützung erhalten – genauso wie für den Apple Pencil der zweiten Generation.

Die Farben des neuen iPad mini

Erhältlich ist das neue iPad mini in den Farben Space Grau, Rosé, Violett und Polarstern ab einem Preis von 549€. Der Liefertermin ist wie beim iPad der 24. September.

Tjorben Nawroth

Schon seit ich klein war, hat mich Technik unfassbar fasziniert. Über die Zeit hinweg wuchs dieses Interesse nur immer mehr. Deshalb möchte ich diesen Blog nutzen, um meine Begeisterung und Erfahrung darüber zu teilen.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

1,660 Beiträge 946 Likes

Durch das vermehrte Lernen und Arbeiten von Zuhause konnte sich ein digitaler Arbeitsablauf in den letzten Jahren wachsender Beliebtheit erfreuen. So erfuhr auch der Umsatz der iPads in den letzten Jahren ein Wachstum von 40%. Deshalb ist es kein Wunder das Apple auf dem gestrigen Apple Event in Cupertino zwei neue Geräte vorgestellt hat. iPad … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"