News

Apple WWDC 2016: tvOS 4.0 mit Remote App fürs iPhone

Dieser Artikel ist Teil unserer Serie über die WWDC 2016. Einen Überblick über alle unsere Artikel zu Apples Entwicklerkonferenz findest du hier.

In den 7 Monaten seit Release von tvOS wurden 6.000 Apps für das Betriebssystem entwickelt. Heute kam wieder eine spannende dazu.

Die Remote Apps fürs iPhone ist keine direkte App für tvOS, sondern wird, wie der Name schon sagt, auf dem iPhone installiert. Dadurch ersetzt sie die Fernbedienung des AppleTVs und bietet neben den Funktionen der normalen Fernbedienung auch noch die Texteingabe. Man benötigt also keine zusätzliche Fernbedienung mehr in seinem Wohnzimmer.

Doch auch direkt an tvOS wurde natürlich geschraubt. So kann man die 650.000 verfügbaren Filme nun auch nach Themen durchsuchen, wie etwa „Filme aus den Achtzigern“. Mit Live Tune-In ist es mit der neuen tvOS Version nicht mehr nötig Apps für unterschiedliche Videokanäle zu installieren, sondern man kann die Streams direkt starten.

Per Single Sign-On ist es außerdem nicht mehr nötig sich in alle Dienste einzeln einzuloggen, sondern es reicht sich einmal einzuloggen.

Mit dazu gekommen ist auch noch ein Dark Mode, falls ihr eher ein dunkles Bild in der Menüführung bevorzugt.

Weiteres Feature: Installiert man Apps auf dem iPhone, werden diese auch auf dem AppleTV installiert – und anders rum. Kann nervig sein, muss es aber nicht.

Ab heute steht die neue tvOS Version Entwicklern offen, für die Allgemeinheit folgt der Release im Herbst.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close