Smartphones, Tablets & Wearables

ASUS ROG Zephyrus S (GX531GXR) – High-End-Notebook im Test

Benchmarks

Alle Benchmarks des ASUS ROG Zephyrus S (GX531GXR) wurden im Auslieferungszustand, daher inklusive der vorinstallierten Software durchgeführt. Es wurden zuvor lediglich alle Treiber und das Betriebssystem Windows 10 Pro 64 Bit auf den aktuellen Stand gebracht.

Die 1 TB große per PCIe 3.0 x4 verbundene SSD von Intel im M.2 Formfaktor erreichte im AS SSD Benchmark sehr gute Werte. Beim sequentiellen Lesen wurden 1526 MB/s erreicht, beim Schreiben lag die Geschwindigkeit sogar bei 1604 MB/s. Ladezeiten in Spielen waren in Kombination mit dem Core i7 und dem großzügig bemessenen RAM praktisch nicht existent.

Auch im Geekbench konnte der ASUS ROG Zephyrus S mit 231801 Punkten im OpenGL-Benchmark überzeugen. Der Single-Core-Score des Notebooks lag im Geekbench bei 5542, im Multi-Core-Score konnte das Notebook seine sechs Kerne voll ausspielen und sogar 23787 Punkte erreichen.

Kühlung und Lautstärke

Prime95 ist zwar kein klassischer Benchmark, kann aber dazu genutzt werden, um zu überprüfen wie sich das Prozessortakt bei hoher Belastung verhält. Dazu haben wir parallel alle sechs Kerne des Intel Core i7-9750H maximal ausgelastet. Kurzzeitig konnte der Prozessor dabei einen Takt von 3,59 GHz halten, der jedoch nach wenigen Sekunden auf die dauerhaft möglichen 2,97 GHz sank. Hierbei ist anzumerken, dass dies keine typische Gaming-Situation darstellt. Solange nur einzelne Kerne des Prozessors ausgelastet werden, was in den meisten aktuellen Spielen der Fall ist, kann der maximale Turbotakt von 4,5 GHz dank der guten Kühlung des ASUS ROG Zephyrus S auch für Stunden gehalten werden.

Die kleinen und somit schnell drehenden Lüfter des Gaming-Notebooks sorgen leider schon bei mäßiger Belastung für eine leicht störende Hörkulisse. Unter Volllast sind die Lüfter des Prozessors und der Grafikkarte dann durchgehend zu hören, was bauartbedingt leider nicht vermieden werden kann und auch bei der Konkurrenz auftritt. Mit einem soliden Headset wirkt das ASUS ROG Zephyrus S dagegen auf einem angenehm niedrigen Niveau, das beim Spielen im Hintergrund verschwindet und nicht mehr störend auffällt.

Vorherige Seite 1 2 3 4Nächste Seite

Die beliebtesten Notebooks

Acer Chromebook 14 Zoll (CB314-1H-C7PS) (ChromeOS, Laptop, FHD Display, Akkulaufzeit: Bis zu 12,5 Stunden, 4 GB LPDDR4 RAM / 64 GB eMMC, 1,5 Kg leicht, 19,7 mm dünn)
Preis: € 242,76 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Lenovo IdeaPad Duet Chromebook (10,1 Zoll, 1920x1200, Full HD, WideView, Touch) Tablet-PC (Octa-Core, 4GB RAM, 64GB eMCP, WLAN, ChromeOS) blau-grau
Preis: € 249,00 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
2020 Apple MacBook Air mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
Preis: € 999,00 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

robert

Öfters hier

645 Beiträge 72 Likes

Der neue ASUS ROG Zephyrus S (GX531GXR) bietet für 2,999 Euro Komponenten aus dem absoluten High-End-Bereich. Ob die mobile Gaming-Maschine ihren Ansprüchen gerecht werden kann, erfahrt ihr im folgenden Test, für den uns ASUS freundlicherweise ein Leihexemplar des Notebooks zur Verfügung gestellt hat.
Technische Daten des ASUS ROG Zephyrus S

Prozessor
Intel Core i7 9750H – 6 Kerne, 12 Threads | 2,6 GHz Takt, 4,5 GHz Turbo

Grafikkarte
Nvidia GeForce RTX 2080 mit Max-Q Design (8 GB)

Arbeitsspeicher
16 GB DDR4 2666 MHz (8 GB verbaut, 8 GB verlötet) – maximal 24 GB möglich

SSD
1 TB M.2 SSD (PCI Express 3.0 x4)

Display
15,6 Zoll – 1.920 x 1.080 Pixel – 144 Hz – entspiegelt

Akku
Li-Ion 4-Zellen 60 Wh

Anschlüsse
1x HDMI, 1x RJ-45, 2x USB-A 3.2 (5 Gbit/s), 1x USB-A 3.2 (10 Gbit/s), 1x USB-C 3.2 (5 Gbit/s), 1x USB-C 3.2 (10 Gbit/s), 1x Kopfhörer/Mikrofon-Kombi-Anschluss

Preis
nicht länger verfügbar

Verarbeitung und Design
Beim ersten Aufklappen des ASUS ROG...

Lese weiter....

Antworten Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"