PC- & Konsolen-Peripherie

AVerMedia Live Streamer CAM 513 – eine Webcam für Content Creator

Fazit zur AVerMedia Live Streamer Cam 513

Man muss festhalten, dass die AVerMedia Live Streamer Cam 513 definitiv nicht für Jedermann ist. Die PW513 möchte aber im Grunde auch nicht für Jedermann sein. Sie soll nicht die breite Masse ansprechen, sondern die Messlatte so hoch legen, dass sie eine Option für Enthusiasten darstellt. In dieser Zielgruppe geht es um Qualität und Ausstattung, nicht so sehr um den Preis. Und auf eben diesem Feld punktet AVerMedia mit der PW513. Richtig in Szene gesetzt macht die Streaming Cam eine herausragende Figur und punktet mit Detailreichtum, Farbwiedergabe und Aufnahmequalität. In Zeiten, in denen Streaming immer professionellere Züge annimmt, trifft sie definitiv den Zeitgeist und mausert sich zur Empfehlung für ambitionierte Content Creator.

AverMedia Live Streamer CAM 513

Verarbeitung
Ausstattung
Bildqualität
Tonqualität
Preis-Leistungsverhältnis

96/100

Ausgezeichnete Streaming Cam mit toller Bildqualität und vielen Funktionen für Enthusiasten.

Vorherige Seite 1 2 3 4

AverMedia Live Streamer CAM 513 im Preisvergleich



€ 176,48
Zu Amazon

€ 198,32
Zu eBay

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Christopher Clayton

Mein Name ist Chris, ich bin 36 Jahre alt, gebürtig aus Berlin nun aber schon seit mehreren Jahren in Düsseldorf wohnhaft. Fachlich komme ich aus dem Bereich der Medien und habe somit meine Leidenschaft für Technik und Multimedia zum Beruf gemacht.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

C
Cdcn

Neues Mitglied

20 Beiträge 5 Likes

Wer in 2020 in der Situation war, eine Webcam zu kaufen, wird wahrscheinlich festgestellt haben, dass der Markt komplett verrückt gespielt hat.
Coronabedingt war die Nachfrage nach Webcams deutlich höher, als das Angebot und die Lager entsprechend schnell leer. Dies führte dazu, dass Produkte von Markenherstellern schnell vergriffen und nur noch zu Mondpreisen auf Plattformen wie eBay verfügbar waren.
Wenn für die Arbeit aus dem Homeoffice oder aber für den Kontakt mit den Lieben nun aber eine Webcam gebraucht wurde, bezahlte man die völlig überteuerten Preise oder wich auf Modelle von unbekannten Herstellern aus – mit teils ernüchternden Erfahrungen.
Die Annahme, dass die Preissensibilität für Webcams im Jahr 2020 ein gutes Stück gesunken ist, ist wohl nicht von der Hand zu weisen. Wer über 100 Euro für eine Webcam ausgibt, die für Meetings aus dem Homeoffice heraus benutzt wird, wird wohl weitaus weniger erschrocken darüber sein, wenn jemand über 200 Euro für eine Webcam...

Lese weiter....

Antworten 1 Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"