News

AVM mit neuen FRITZ!Box-Modellen mit Wi-Fi 6 auf der IFA

AVM nutzt die IFA 2019 um gleich drei neue FRITZ!Box-Modelle mit Wi-Fi 6 vorzustellen. Die FRITZ!Box Modelle 5550 und 5530 sind für Glasfaseranschlüsse und die 6660 Cable für den Kabelanschluss. Durch den Standard Wi-Fi 6 werden WLAN-Geräte besser versorgt, selbst in dichten und viel genutzten WLAN-Umgebungen. Zusätzlich verfügt die FRITZ!Box 5550 über die Möglichkeit die Internetgeschwindigkeit über G.fast innerhalb eines Gebäudes zu transportieren.

Ob G-PON-, XGS-PON oder ein AON-Anschluss vorhanden ist, spielt für die neue FRITZ!Box keine Rolle. Per Wi-Fi 6 sind im 5-GHz-Band Raten von bis zu 2.400 MBit/s möglich. Auch bei 2,4 GHz können 600 MBit/s erreicht werden. Für das schnelle Heimnetzwerk ist ein 2,5-GBit/s-LAN-Port vorhanden. Durch das austauschbare Glasfasermodul bleibt die FRITZ!Box auch zukunftssicher. Neben der 5550 wurde auch die 5530 vorgestellt. Beide werden ab 2020 über Netzbetreiber und den Handel verfügbar sein.

Technische Details der FRITZ!Box 5550 & 5530

  • Für alle gängigen Glasfaseranschlüsse in Europa: GPON, AON, XG-PON, XGS-PON, per SFP-Modul (Small Form-Factor)
  • Datentransport per DSL-Technologie G.fast über die Hausverkabelung
  • 2×2 Wi-Fi 6 (WLAN AX) mit bis zu 3 GBit/s; 2,4 GHz: 600 MBit/s (QAM1024) und 5 GHz: 2.400 MBit/s (HE160)
  • Ein 2,5-Gigabit-LAN-Port (Standard IEEE 802.3bz, NBase-T)
  • DECT-Basis für bis zu 6 Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • Ein Anschluss für analoges Telefon oder Fax
  • FRITZ!OS: mit Kindersicherung, Mediaserver, Mesh-Komfort, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ! u.v.m.
  • Im 1. Halbjahr 2020 verfügbar, Preis folgt bei Marktstart
  • Für alle gängigen Glasfaseranschlüsse in Europa: GPON, AON, XG-PON, XGS-PON, per SFP-Modul (Small Form-Factor)
  • 2×2 Wi-Fi 6 (WLAN AX) mit bis zu 3 GBit/s; 2,4 GHz: 600 MBit/s (QAM1024) und 5 GHz: 2.400 MBit/s (HE160)
  • Ein 2,5-Gigabit-LAN-Port (Standard IEEE 802.3bz, NBase-T)
  • Zwei Gigabit-LAN-Ports
  • DECT-Basis für bis zu 6 Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • Ein Anschluss für analoges Telefon oder Fax
  • FRITZ!OS: mit Kindersicherung, Mediaserver, Mesh-Komfort, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ! u.v.m.
  • Im 1. Halbjahr 2020 verfügbar, Preis folgt bei Marktstart

Die nächste FRITZ!Box ist die 6660 Cable mit Unterstützung für DOCSIS 3.1 und DOCSIS 3.0. Ein Einsatz ist so in allen deutschen und europäischen Kabelnetzten möglich. Auch hier wird wieder Wi-Fi 6 geboten, ebenso wie ein LAN-Anschluss mit 2,5 GBit/s. Durch das FRITZ!OS ist ebenso ein Mesh-Netzwerk möglich, in dem die 6660 als Master fungiert. Schnurlostelefone können einfach angeschlossen werden, da eine DECT-Basis integriert ist. Funktionen wie ein Mediaserver oder NAS-Verwaltung machen die FRITZ!Box 6660 Cable zum perfekten Mediaserver.

Technische Details der FRITZ!Box 6660 Cable

  • 2×2-OFDM-DOCSIS-3.1-Kanalbündelung
  • 32×8-DOCSIS-3.0-Kanalbündelung
  • 2×2 Wi-Fi 6 (WLAN AX) mit bis zu 3 GBit/s; 2,4 GHz: 600 MBit/s (QAM1024) und 5 GHz: 2400 MBit/s (HE160)
  • Ein 2,5-Gigabit-LAN-Port (Standard IEEE 802.3bz, NBase-T)
  • Vier Gigabit-LAN-Ports
  • Ein USB-2.0-Anschluss
  • DECT-Basis für bis zu 6 Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • Ein Anschluss für analoges Telefon oder Fax
  • FRITZ!OS: mit Mesh, Kindersicherung, Mediaserver, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ! etc.
  • Ende 2019 verfügbar, Preis folgt bei Marktstart

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Lukas Heinrichs

Mitgründer von Basic-Tutorials.de und leidenschaftlicher Zocker und zusätzlich noch Redakteur für den Blog, hält mich meistens mein Arbeitsleben von Unmengen an Artikel ab.

Related Articles

Back to top button
Close