Hardware Tutorials

Basic Tutorials Ratgeber: PCs perfekt in Szene gesetzt mit RGB-Beleuchtung

Illuminierte Hardwarekomponenten

Der Trend zu ausgefallenen, auffallenden und mit Effekten versehenen Komponenten setzt sich weiter fort. Es entstehen Modding-Communitys und sogar Meisterschaften, in denen die bemerkenswertesten Gehäuse gekürt werden. In den meisten Fällen ist eine LED-Beleuchtung einfach zu realisieren, da die einzelnen Komponenten in den meisten Kombinationen untereinander kompatibel sind – sofern der Anschlusstyp beachtet wird (und der Hersteller kein proprietäres System verwendet, wie beispielsweise NZXT). Zum anderen verfügt RGB-Hardware bereits über integrierte LEDs, sodass eine mühsame Konfektion durch den Nutzer entfällt. Auf dem Markt existiert mittlerweile von nahezu jeder Hardware auch eine RGB-Variante. Ausgenommen sind in diesem Fall Festplatten, optische Laufwerke oder die Kabel, mit denen RGB-Komponenten am Mainboard angeschlossen werden. Doch mit dem Lian Li Strimer RGB-Stromanschlusskabel für Grafikkarten und Mainboards sowie der Team Group Delta RGB SSD werden auch diese Bereiche langsam aber sicher mit Licht geflutet.

Mainboards

Der erste Schritt beginnt mit der Wahl des passenden Mainboards, welches über einen sogenannten RGB-Header verfügt. Dieser dient dazu, einzelne Komponenten mit der Hauptplatine zu verbinden. Neuere Modelle verfügen in der Regel über einen dreipoligen Anschluss (3-Pin Header), welcher jedoch ausschließlich mit 3-Pin-Komponenten kompatibel ist. Ältere Mainboards besitzen meist einen vierpoligen Anschluss. Produkte beider Kategorien sind untereinander nicht kompatibel, da die einzelnen Pins anders belegt sind. Vereinzelt existieren fünfpolige Anschlüsse, deren Belegung durch Software frei programmierbar ist (Polung ausgeschlossen). Mit diesen ist es möglich, sowohl RGB-LEDs als auch weiße LEDs ansteuern zu können. Wichtig hierbei ist also, bereits im Vorfeld zu klären, welcher Header in Frage kommt. Die dreipoligen Anschlüsse für digital adressierbare LED-Strips scheinen aktuell eine sinnvolle Wahl zu sein, da bereits die großen Hersteller ASUS, ASRock, MSI und Gigabyte vermehrt auf diesen Typ setzen. Die dreipolige Variante könnte demnach zu einer Art Standard werden.

ASUS ROG STRIX B450-I GAMING
ASUS ROG STRIX B450-I GAMING

ASUS bietet mit seiner ROG-Serie spezielle Produkte für Spieler und RGB-Enthusiasten. Beispielsweise nimmt das ASUS ROG Strix B450-I Gaming nicht nur AMD-Prozessoren der Ryzen-2-Generation auf und ermöglicht innovative Übertaktungs- und Kühloptionen, sondern ist sogar selbst mit einer dezenten Beleuchtung bestückt. Ein weiteres Highlight mancher Mainboards stellt das Feature dar, das die Montage von Abdeckungen und Covers aus dem 3D-Druck erlaubt. Eine Handvoll dieser Modelle kann sogar direkt bei ASUS heruntergeladen werden.

Arbeitsspeicher (RAM)

Mussten anfangs noch aufwendig Leuchtstreifen auf den dünnen Einzelmodulen angebracht und verkabelt werden, so existieren heute bereits RAM-Bausteine mit integrierten LEDs von nahezu allen größeren Herstellern. Die externe Verkabelung entfällt und die Module werden beispielsweise direkt durch Asus Aura Sync, MSI Mystic Light oder Gigabyte RGB-Fusion angesteuert. Erhältlich ist RAM in einer Reihe an Ausführungen.

Ballistix Tactical Tracer RGB
Ballistix Tactical Tracer RGB

Crucial setzt bei seiner Ballistix Tactical Tracer RGB-Serie auf opake Ausleuchtung mit Hilfe eines matt-weißen Kunststoffkörpers, dessen Beleuchtung sich individuell mit ASUS Aura Sync, MSI Mystic Light Sync oder Gigabyte RGB Fusion einstellen lässt. Es gibt auch einfarbig leuchtende RAM-Riegel, wo es zwar möglich ist die Farbe der gesamten Beleuchtung zu wechseln, jedoch nicht die der einzelnen LEDs.

Grafikkarten

Das wohl wichtigste Teil und Herz eines jeden Gaming-PCs stellt die Grafikkarte dar. Der Wert dieser übersteigt in vielen Fällen den der restlichen Hardware. Und genau deshalb (oder einfach wegen der brachialen Leistung zweier NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti im NVLink-Verbund) möchten Enthusiasten den Blick genau darauf lenken.

ASUS GeForce RTX 2080 Ti ROG STRIX O11G
ASUS GeForce RTX 2080 Ti ROG STRIX O11G

Hier bietet sich entsprechende RGB-Beleuchtung an, um edle Komponenten im angemessenen Licht erstrahlen zu lassen. Auch hier bieten MSI, ASUS und Gigabyte speziell für deren RGB-Software kompatible Modelle an. Für den Fall, dass mehrere Exemplare im PC Platz finden, sollte auch auf die Farbgebung und Form der NVLink-, SLI- oder Crossfire-Brücken geachtet werden.

Vorherige Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Back to top button
Close