Das große Adventskalender Gewinnspiel 2018 für Gamer & Technikfreunde
Hardware Tutorials

Basic Tutorials Ratgeber: So findest du das perfektes Gaming-Headset!

Headsets sind in der heutigen Zeit von keinem Schreibtisch wegzudenken. Im Büro werden sie für Meetings, Konferenzen, Calls und Musik benutzt, damit Geräusche von Außen nicht stören oder ablenken. Außerdem ist es praktischer als jedes Telefon, da die Hände frei bleiben und nebenbei die wichtigsten Information niederschrieben können. Aber vor allem auf den Tischen von Zockern jedes Alters ist mindestens ein Headset zu finden. Über sie lässt sich die Geräuschkulisse am besten übertragen und das hilft dabei, das optimale Gaming-Erlebnis zu erzielen. Was hilft die schönste Musik, komponiert vom Londoner Symphonie-Orchester oder die coolsten Synchronsprecher, wenn sie über rauschende Lautsprecher übertragen werden? Eben – gar nichts. Das Mikrofon ist aber mindestens genau so wichtig – Streamer kommunizieren so mit ihrer Community und aus dem Multiplayer-Spielen sind sie sowieso nicht mehr wegzudenken. Das bezieht sich im Übrigen nicht nur auf den Computer: Gaming-Headsets sind ebenfalls ein gern gesehener Begleiter an der Konsole.

Die wichtigsten Informationen schnell zusammengefasst:

  • Es gibt nicht „Das beste Gaming Headset“, – jedes Modell hat Spezifikationen, die für unterschiedliche Bedürfnisse brauchbar sind.
  • Ein Gaming-Headset ist praktikabler und moderner als einzelne Geräte.
  • Es macht einen Unterschied, ob du mit einem Headset telefonieren möchtest oder es zum Zocken verwendest. Beide Bereiche des Lebens haben unterschiedliche Anforderungen an die Kopfhörer.
  • Im Gegensatz zu den Kopfhörern gibt es beim Mikrofon nur wenig Unterschiede und Varianten. Klar, ohne Verzögerung und Störgeräuscharm sollten sie sein.
  • Analoge Anschlüsse greifen direkt auf die Soundkarte des Endgerätes zu.
  • Digitale Anschlüsse werden via USB verbunden und haben eine eigene Soundmischung.
  • Der Raumklang ist einer der wichtigsten Aspekte, auf den beim Kauf geachtet werden sollte. Verschiedene Möglichkeiten stehen dabei zur Auswahl. Surround Sound in den Ohrmuscheln versus imitierter Surround Sound dank mehrerer kleiner Lautsprecher. Wo die Klang- und Technikqualität etwas schlechter ist, lässt sich erahnen.
  • 7.1 Dolby Surround Sound ist eine Weiterentwicklung von 5.1 und preislich oft nur ein wenig teurer – die Mehrinvestition von ein paar Euro lohnt sich zwar, bei engem Budget ist 5.1 aber völlig ausreichend.
  • Wer sich wirklich mit den technischen Aspekten auseinander setzen möchte, sieht sich auch die Impedanz, bzw. den Nennwert und Frequenzgang der Modelle an.
  • Geschlossene Modelle lassen im Gegensatz zu offenen Varianten keine Geräusche von Außen zu oder geben sie nach Außen ab. Ein offeneres Klangbild hingegen ergeben offene Ohrmuscheln.
  • Die Auswahl zwischen Ohr umfassenden und aufliegenden Hörern ist entscheidend für den richtigen Sitz und den Komfort.
  • Das Material ist ein entscheidender Faktor für den Tragekomfort. Je hochwertiger das Material, desto mehr Freude bei langen Zockernächten.
  • Gaming Headsets ohne Kabel sind der Traum eines jeden Zockers – sie bergen aber auch Nachteile wie das Gewicht und die Akkulaufzeit.
  • Finde heraus, welche Art Gamer du bist und welche Spiele du hauptsächlich spielst – das kann ein entscheidender Fakt bei deiner Wahl sein.
  • Nimm ein Headset, das dir auch optisch zusagt. Findest du es optisch nicht ansprechend, wirst du dir nach kurzer zeit sowieso ein Neues zulegen.
1 2 3 4 5 6 7 8 9Nächste Seite
Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close