Hardware Tutorials

Basic Tutorials Ratgeber: So findest du die perfekte Gaming-Maus!

Polling-Rate

Die Polling-Rate gibt – laienhaft ausgedrückt – die Geschwindigkeit der Kommunikation zwischen Maus und Treiber an. Je höher die Polling-Rate, desto häufiger „befragt“ der Treiber die Maus. Je häufiger diese Abfrage erfolgt, desto schneller werden Mausbewegungen und Tastendrücke verarbeitet. Kommt es also auf die Geschwindigkeit an, sind Mäuse mit höheren Polling-Raten zu bevorzugen. Mäuse mit geringeren Polling-Rates wie etwa 125 „stottern“, d.h. Übertragungen, setzen gelegentlich aus. Es ist jedoch zu beachten, dass eine extrem hohe Polling-Rate den Treiber überlasten kann – in diesem Falle würden die Anfragen der Maus verspätet bearbeitet. In der Praxis ist die Polling-Rate in den meisten Fällen irrelevant. Solltest du jedoch besonderen Wert auf eine extrem schnelle Reaktion legen, da die von dir favorisierten Spiele eine enorme Schnelligkeit erfordern, solltest du eine Maus mit hoher Polling-Rate wählen.

Mauskorrektur

Die Mauskorrektur, auch Angle-Snapping oder Mouse Prediction genannt, ist vor allem im Bereich von Grafikprogrammen eine sinnvolle Funktion. Es handelt sich um eine Funktion zur „Verfälschung“ der tatsächlichen Mausbewegung. Erkennt die Maus, dass eine gerade Linie gezogen wird, wird sie alle anderen einkommenden Signale ausblenden und den Cursor auf der geraden Linie halten. Die gezogene Mauslinie wird sozusagen künstlich geglättet. Im Gaming-Bereich ist eine solche Mauskorrektur enorm hinderlich. Versucht man, die Maus zielgenau zu bewegen, kann es dazu kommen, dass die Mauskorrektur eingreift und es verhindert. Aus diesem Grund sollte die Mauskorrektur zumindest im Maustreiber deaktiviert werden können.

Womit könnte man das schöner ausprobieren und illustrieren als mit Paint?

Mittleres Angle-Snapping im Vergleich zu keinem bei der Roccat Kone Aimo

Lift-Off-Distance

Die Lift-Off-Distance gibt den Abstand an, den der Maussensor zum Untergrund aufweisen muss, um keine Abtastung mehr vorzunehmen. Dieser Wert ist vor allem für Spieler interessant, die die Maus anheben und sie neu positionieren. Bei einem nicht limitierten Lift-Off-Distance-Wert, würde dieses neue Platzieren zu ungewollten und unkontrollierten Cursorbewegungen führen. Bei Gaming-Mäusen sollte der Wert im Normalfall zwischen 1,5 und 1,8 Millimetern liegen.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Vorherige Seite 1 2 3 4 5 6 7 8Nächste Seite
Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Back to top button