Hardware Tutorials

Basic Tutorials Ratgeber: So findest du die perfekte Gaming-Tastatur!

Während es auf der Arbeit für das Schreiben einer Hand voll E-Mails oder das Tippen einer Hausarbeit in der Schule oder dem Studium meist eine eher kleinere Rolle spielt, welche Art Tastatur verwendet wird, ist die Wahl der richtigen Tasten essentiell für Gamer. Und das nicht nur im eSport: Auch Hobby-Spieler legen oftmals viel Wert auf eine gute Tastatur. Nur welche ist die Richtige für dich?

Während es auch Gaming-Headsets und -Mäusen verschiedene Funktionsweisen und Modelle gibt, bietet der Markt eine große Auswahl an Tastaturen für Zocker. Natürlich ist der eigene Geschmack am Ende alles entscheidend und kann komplett von Testsiegern und Co. abweichen. Trotzdem wollen wir dir ein paar Hinweise und Tipps mit auf den Weg geben, wie du die beste Tastatur für dich findest und welche Merkmale sie auf jeden Fall haben sollte. Dann bist du bereit für den nächsten Kampf und wirst gegen deine Freunde im nächsten Match gewinnen.

Mechanisch oder Gummi

Zunächst stellt sich die Frage, für welche Art der Tastatur du dich entscheiden willst. Dabei sprechen wir noch nicht vom Hersteller, den Spezifikationen oder gar der Farbe, sondern von der Wahl zwischen einer mechanischen Tastatur und einer normalen Tastatur mit Gummimatte. Von Gamern wird die mechanische Variante bevorzugt, deshalb sind Tastaturen, die den Namen „Gaming“ tragen, auch oft mechanischer Natur.

Mechanischer Switch

Aber was bedeutet das für die Spieler? Nun, unter jeder Taste sitzt so ein so genannter Switch. Darin ist eine kleine Feder verbaut, die unterschiedliche Stärke besitzen kann. Ist sie besonders stark, benötigst du auch einen höheren Kraftaufwand, um die Taste zu betätigen. Das kann man auch hören, deshalb sind mechanische Tastaturen mit einem Switch oft beliebter. Der häufig anzutreffende, klickende Ton den sie von sich geben und der meist vorhandene Widerstand, sodass man nicht aus Versehen an eine andere Taste kommt, helfen dabei, besonders präzise zu zocken.

Ein Switch für jedes Genre

Je nach Game könnte man theoretisch die Tastatur wechseln, denn wer wirklich großen Wert auf akustisches Feedback legt, kann die Tastatur dem Game anpassen. Ein Shooter, sei es aus der Ego-Perspektive oder im Third-Person-Modus, sollte am allerbesten mit einer Tastatur gespielt werden, deren Switch sich verhältnismäßig schwer auslöst. Das verhindert ein versehentliches Drücken falscher Tasten, wenn im Eifer des Gefechtes die Finger über die Tastatur gleiten. Ist es nötig, viele Tasten in kurzer Zeit zu betätigen, sind leichte Switches sicherlich eher geeignet, da der Kraftaufwand auf Dauer deutlich niedriger ist und die Finger schneller von einer Taste zur nächsten springen können.

In Deutschland sind vor allem Tastaturen des Herstellers Cherry absolut der Hit. Sie verfügen über verschiedene Tastenprofile. Die Modelle von Cherry unterscheiden sich in der Kraft die du aufbringen musst, um den entsprechenden Switch zu drücken. Dabei sind sie in verschiedene Farben eingeteilt, die eine jeweils andere Einstellung mit sich bringen. Bei Cherry gibt es beispielsweise die Brown Switches, die nur wenig Wiederstand bieten und vor allem für Menschen geeignet sind, die viel am PC schreiben. Black Switches hingegen gegeben weder akustisches, noch ein spürbares Feedback. Besonders beliebt bei Gamern sind hingegen die Red Switches. Sie sind linear, das bedeutet, dass sie ohne klickenden Ton funktionieren. Diese drei Versionen sind in Deutschland besonders häufig anzutreffen, auch wenn es eine deutlich größere Auswahl gibt.

Auch Logitech zieht nach und bringt eigene Switches heraus, die den Cherry-Mechanismen Konkurrenz machen sollen. Logitech hat Romer-G Switches erstellt, die einen verringerten Tastenhub aufweisen können. Mit zusätzlich verbessertem RGB-Beleuchtungsdesign sind sie bestens für Gaming geeignet. Im Vergleich zu den Switches von Cherry, leuchten nur die Tastenoberflächen und lassen nichts nach unten durch. Außerdem halten die von Logitech weit mehr als 70 Millionen Tastenanschläge aus, während die Modelle von Cherry nur 50 Millionen Anschläge garantieren.

Switch Typ Akustisches Feedback Auslösedruck Auslösehöhe Hubweg Lebensdauer
Cherry MX Red Linear 45 g 2 mm 4 mm 50 Mio.
Cherry MX Brown Taktil 55 g 2 mm 4 mm 50 Mio.
Cherry MX Blue Taktil
60 g 2,2 mm 4 mm 50 Mio.
Cherry MX Clear Taktil 65 g 2 mm 4 mm 50 Mio.
Cherry MX Black Linear 60 g 2 mm 4 mm 50 Mio.
Cherry MX White Taktil
80 g 2,2 mm 4 mm 50 Mio.
Cherry MX Nature White Linear 55 g 2 mm 4 mm 50 Mio.
Cherry MX Speed Silver Linear 45 g 1,2 mm 3 mm 50 Mio.
Cherry MX Green Taktil
80 g 2,2 mm 4 mm 50 Mio.
EpicGear Purple Taktil
50 g 1,5 mm 4 mm 70 Mio.
EpicGear Orange Taktil 50 g 1,5 mm 4 mm 70 Mio.
EpicGear Grau Linear 50 g 1,5 mm 4 mm 70 Mio.
Kailh Blue Taktil
50 g 2 mm 4 mm 50 Mio.
Kailh Brown Taktil 45 g 2 mm 4 mm 50 Mio.
Kailh Red Linear 50 g 2 mm 4 mm 50 Mio.
Kailh Black Linear 60 g 2 mm 4 mm 50 Mio.
Kailh Gold Taktil
60 g 1,4 mm 3,5 mm 70 Mio.
Kailh Thick Gold Taktil
50 g 1,1 mm 3,5 mm 70 Mio.
Kailh Silver Linear 40 g 1,1 mm 3,5 mm 70 Mio.
Kailh Copper Taktil 40 g 1,1 mm 3,5 mm 70 Mio.
Razer Green Taktil
50 g 1,9 mm 4 mm 80 Mio.
Razer Orange Taktil 45 g 1,9 mm 4 mm 80 Mio.
Razer Yellow Linear 45 g 1,2 mm 3,5 mm 80 Mio.
Logitech Romer-G (Omron) Taktil
45 g 1,5 mm 3,5 mm 70 Mio.
SteelSeries QS1 Linear 45 g 1,5 mm 3 mm 60 Mio.
Topre Taktil 30 g, 35 g, 45 g, 55 g 2 mm 4 mm 50 Mio.
1 2 3 4Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Back to top button
Close