PC-Komponenten

be quiet! Pure Loop 360 – Der Preis-Leistungs-Kracher?

Montage

Die Wasserkühlung haben wir auf einem AMD Sockel (AM4) montiert. Zur Veranschaulichung haben wir euch die passenden Auszüge aus der Montageanleitung rausgesucht und beigefügt. Die einzelnen Schritte sind in der Anleitung sehr gut und in Bildern dargestellt.

Wir starten damit, die AMD-Plastikmodule zu entfernen. Wichtig ist, die vorinstallierte Backplate wird für den weiteren Einbau benötigt und kann an Ort und Stelle bleiben. Haben wir die Plastikhalterungen entfernt, werden die schwarzen Hülsen über die Gewinde der Backplate gesteckt. Anschließend schnappen wir uns die beigelegten AMD-Montagebrücken und verschrauben diese mit der Backplate. Für unsere Schrauben nutzen wir die äußersten Löcher, diese sind ebenfalls mit AM4 beschriftet. Damit haben wir unser Mainboard für den Einbau der Wasserkühlung vorbereitet und können dieses nun in das Gehäuse einsetzen und verschrauben.

Im nächsten Schritt widmen wir uns dem Radiator und den Lüftern. Die Lüfter montieren wir nun auf dem Radiator und befestigen diese mit den beigefügten Schrauben. Dabei sollte auf die Ausrichtung geachtet werden, sodass die Anschlusskabel der Lüfter zur rechten Seite des Gehäuses zeigen. Sind alle Lüfter montiert, können wir nun den vorbereiteten Radiator mit dem Gehäuse verschrauben und kommen zum nächsten Schritt.

Für die weitere Montage hilft es, das Gehäuse hinzulegen. Jetzt kann die im Lieferumfang enthaltene Wärmeleitpaste auf den Prozessor aufgetragen werden. Dabei empfehlen wir diese in der Mitte aufzutragen und anschließend auf dem Prozessor mit Bedacht zu verteilen. Sobald wir das geschafft haben, kann nun der Kühlkörper mit den bereits installierten Montagebrücken verschraubt werden. Die Schrauben dafür sind bereits in den Kühlkörper eingearbeitet.

Im letzten Schritt verkabeln wir alles. Starten wir mit der Pumpe und dem Kühlkörper. Diese werden durch das beigefügte Y-SATA-Kabel verbunden und anschließend durch den SATA-Anschluss mit dem Netzteil verbunden bzw. mit Strom versorgt. Nachteilig ist, die Pumpe läuft so immer auf 100% und kann nicht geregelt werden. Be quiet! spricht hier vom optimalen Betrieb. Die Lüfter werden jetzt durch ein PWM-Splitter-Kabel verbunden und sollten mit dem CPU-Lüfter-Port verbunden werden. So haben wir die Möglichkeit, über das PWM-Signal, die Laufgeschwindigkeit unseren Ansprüchen anzupassen.

Den Montageguide bietet be quiet! auch online, sowie in einem Video an. Für die Nutzerfreundlichkeit gibt es dafür von uns volle Punktzahl!

QR-Code für die Montageanleitung

Leistungstest

Für unseren Test wurde die Pure Loop 360 in unser Testsystem verbaut. Um einen vergleichbaren Wert zu erhalten, haben wir wie in unseren vorherigen Tests auch, den Prozessor für 15 Minuten dem Prime95 Stresstest ausgesetzt. Als Gehäuse haben wir das neue be quiet! Silent Base 802 (zum Test) verwendet.

Testsystem:

Zum Vergleich haben wir die Werte der bereits getesteten NZXT Kraken X73 und Alpenföhn Gletscherwasser 360 AIO-Wasserkühlungen hinzugezogen.

Produkt Temperatur bei 50% PWM Temperatur bei 100% PWM
be quiet! Pure Loop 360 62,2° C 58,6° C
NZXT Kraken X73 65,1° C 57,1° C
Alpenföhn Gletscherwasser 360 67,2° C 60,1° C

Leistungstechnisch muss sich die Pure Loop nicht verstecken. Sie liegt im Mittelfeld der von uns getesteten Wasserkühlungen. Bei 50% PWM setzt sich die Pure Loop gegen die starke Konkurrenz durch. Die Temperaturen bleiben stabil und das System kann problemlos in diesem Modus betrieben werden. Die von be quiet! versprochene Kühlleistung kann also eingehalten werden, so ist diese auch in übertakteten System zu empfehlen. Da die Pumpe immer auf voller Leistung läuft, ist diese bei geringer Lüfterdrehzahl klar zu hören.

Vorherige Seite 1 2 3 4Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

be quiet! Kit Wasserkühlung Be Quiet Pure Loop 360 mm (Schwarz) im Preisvergleich



€ 157,49
Zu Amazon

€ 145,99
Zu eBay

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Alexander Wulke

Als Technikbegeisteter verfasse ich Testberichte für allerlei technische Geräte. Speziell die Themen PC-Hardware und Gaming haben es mir aber am meisten angetan. In meinen Tests gebe ich gerne Tipps und verschaffe euch einen unabhängigen und ehrlichen Eindruck zu dem jeweiligen Produkt.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"