Das große Adventskalender Gewinnspiel 2018 für Gamer & Technikfreunde
Gehäuse Testberichte

BitFenix Aurora: Schwarzer Midi-Tower mit beidseitigem Temperglas im Test

BitFenix hat sich mit PC-Gehäusen der unteren und mittleren Preisklasse in den letzten Jahren einen Namen gemacht. Wer seinen PC selbst zusammenstellen will, kommt um ein Gehäuse, wie es von BitFenix angeboten wird, nicht herum. Gehäuse mit Glasfenstern kommen immer mehr in Mode, da sie einen Blick auf die RGB-beleuchtete Hardware erlauben, was PC-Enthusiasten regelmäßig ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Auch BitFenix versuchte sich folgerichtig am Einbau eines Echtglasfensters in einen Midi-Tower. Mit dem BitFenix Aurora in schwarz soll nun ein solches Gerät getestet werden. Mehr dazu findet sich im Folgenden.

Verarbeitung

Nach dem Auspacken des Gehäuses präsentiert dieses sich zunächst als gut verarbeitet. Die Soft-Touch-Oberfläche ist weniger weich als der Name vermuten lässt. Dieser Umstand ist jedoch darauf zurückzuführen, dass sie im Alltag einiges aushalten muss. Sie soll schließlich nicht bereits bei einer Reinigung mit einem herkömmlichen Tuch verkratzen oder anderweitig Schaden nehmen. Die Glasteile, die den BitFenix Aurora auszeichnen spiegeln recht stark. Was jedoch sofort auffällt: Sie sind sehr gut verarbeitet. Eine Verletzungsgefahr, die bei unsauber verarbeitetem Glas durchaus bestehen könnte, ist keineswegs zu befürchten. Alle Kanten sind präzise geschliffen. Durch die Lieferung in einem sehr gut vor Stößen gesicherten Karton sind auch Beschädigungen durch den Transport kaum möglich.

Dennoch sind die Glasteile sehr anfällig für Fingerabdrücke. Da dies jedoch eine normale Eigenschaft von Glas ist, kann sie dem BitFenix Aurora nicht negativ angelastet oder auf die Verarbeitung zurückgeführt werden.

Insgesamt ist das Gehäuse gut verarbeitet. Sowohl bei den in Front und Deckel zu findenden Kunststoffelementen als auch beim ansonsten dominierenden Stahl fällt eine gewisse Dünne auf. Im Vergleich mit anderen Gehäusen wirkt der BitFenix Aurora zwar nicht instabil, jedoch bedenklich dünn. Vor allem bei den Kunststoffelementen ist die nicht vorhandene Dicke als Kritikpunkt zu sehen.

1 2 3 4Nächste Seite
Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Beiträge

2 Kommentare

  1. …ich bin immer wieder sehr angetan und endlos beeindruckt von der mehr als nur hohen Qualität dieser Webseite! Alles ist von sehr hoher und beeindruckender Qualität! All die Produktberichte sind überragend und angenehm detailliert beschrieben! Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close