Hardware Testberichte

BitFenix Enso Mesh RGB im Test – Ein gelungenes Airflow-Upgrade!?

Fazit zum BitFenix Enso Mesh RGB

Mit dem BitFenix Enso Mesh hat der Hersteller versucht den Vorgänger Enso vor allem in Hinsicht auf den Airflow zu verbessern. Durch das große Mesh-Panel in der Front ist das auch grundsätzlich gelungen. Auch die allgemeinen Platzverhältnisse für Komponenten und Kabel und die schicke und digital adressierbare RGB-Beleuchtung sind Features, die für das Bitfenix Enso Mesh sprechen.

Etwas suboptimal ist an diesem Midi-Tower allerdings das Kabelmanagement. Hinter dem Mainboard-Tray ist zwar genug Platz, allerdings sind die Kabelöffnungen teilweise zu klein oder etwas fehlplatziert. Dadurch wird das Kabelmanagement unnötig erschwert wenn bereits Komponenten wie große CPU-Kühler oder ähnliches installiert sind. Zudem verhindert der HDD-Käfig den Einbau von Netzteilen die größer als 160 mm sind.

Zuletzt steht da noch der Preis. Mit € 84,69 hat das Bitfenix Enso Mesh zahlreiche Konkurrenten, die teilweise sogar günstiger sind oder mehr Features bieten. Es ist insgesamt gesehen zwar ein gutes Gehäuse, ist in unseren Augen aber etwas zu teuer und bietet zudem kein wirkliches Alleinstellungsmerkmal.

BitFenix Enso Mesh RGB

Verarbeitung
Aufbau
Ausstattung
Kühlung
Preis-Leistungs-Verhältnis

Gehäuse mit gutem Airflow, aber keinem Alleinstellungsmerkmal.

Vorherige Seite 1 2 3 4

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Jonas

Ich bin Redakteur für diesen Blog und habe ein großes Interesse an PC-Hardware und PC-Basteleien aller Art. Mein Hauptfokus liegt derzeit jedoch im Bereich der PC-Gehäuse. Auch hauptberuflich bin ich im IT-Bereich unterwegs und wohne in Osnabrück

Related Articles

Back to top button
Close