News

Blogparade: „Welche Technik steht in deinem Büro?“

Es ist schon länger her, dass wir an einer Blogparade teilgenommen haben, doch das aktuelle Thema von Peer von Selbständig im Netz finde ich recht interessant. Dabei geht es um die verwendete Technik im „Büro“. Ein richtiges Büro haben wir bei Basic Tutorials zwar nicht, da wir das ganze nur als Hobby betreiben, doch ein wenig angesammelt hat sich schon und ich stelle euch einfach mal die Technik vor, die ich so verwende. Sowohl für den Blog, als auch im privaten Alltag.

Welche Technik nutzt du aktuell für deine Online-Aktivitäten?

Wie Ihr euch denken könnt, bin ich sehr technikaffin und dementsprechend viel Technik verwende ich auch. Ich bin eigentlich immer online, ohne geht schon kaum noch. Meistens über WLAN, doch unterwegs auch per LTE.

Für mein heimisches Netzwerk verwende ich einen Router von TP-Link, der noch gar nicht auf dem Markt ist. Dazu kann ich euch also leider auch nichts sagen. 😉 Davor war es eine einfache Easybox von Vodafone, die ihren Dienst leider nicht ganz so gut verrichtet hat, wie der aktuelle Router.

Unterwegs gibt es für die Datenverbindung dann mein Samsung Galaxy Note 10.1 2014 LTE Tablet mit einer 5 GB Datenflatrate, oder mein Oneplus One mit 1 GB LTE. So bin ich immer online, egal wo ich mich gerade rum treibe.

Tablet und Smartphone reichen natürlich nicht aus. Auch ein PC und ein Laptop unterstützen mich noch bei meinem Treiben. Mein PC ist jetzt etwa ein halbes Jahr alt und werkelt noch mit Windows 7. Im schönen BitFenix Prodigy Gehäuse arbeitet auf einem AsRock Z87E-ITX Mainboard ein Intel i7 4770k. Dieser wird unterstützt von 16 GB Crucial Ballixtix Sport RAM, einer 250 GB Samsung 840 Evo, einer 1 TB Seagate HDD, einer 3 TB Western Digital HDD und einer MSI GeForce GTX 770 Twin Frozr mit 2 GB. Mit der nötigen Power wird das ganze von einem 530 Watt be quiet! Pure Power L8 CM Modular 80+ Bronze Netzteil versorgt. Angeschlossen an das Monster ist ein 28 Zoll Monitor, sowie ein 40 Zoll Fernseher – die beide auf meinem 2m Schreibtisch stehen. Dazu noch eine Razer Maus, eine Tastatur von „Das Keyboard“, ein Soundsystem von Edifier und Kopfhörer von Func und fertig ist das ganze.

Mein Laptop ist nicht ganz so kraftvoll, doch bietet auch ordentlich Leistung. In der Uni darf mein Asus UX303LN-R4359H nie fehlen. Das Ultrabook von Asus hat einen i5-5200U, 8 GB RAM und eine nVidia 840m mit 2 GB Speicher. Ich habe mich jedoch nicht nur wegen der Power für das Ultrabook entschieden, sondern auch wegen der hochwertigen Verarbeitung. Es sieht sehr schick aus und wiegt lediglich 1,45 kg. Besonders klasse finde ich auch die beleuchtete Tastatur, die mich Abends gerne mal unterstützt.

So, das war es mit den wichtigsten Sachen, die regelmäßig genutzt werden. Nicht fehlen darf natürlich auch ein Drucker nicht. Dort setze ich auf den All-in-One Drucker Canon PIXMA MX925. Dieser beherrscht so gut wie alles, auch ein Dokumenteneinzug zum schnellen Kopieren oder Scannen ist mit dabei. Wirklich top das Gerät.

Außerdem haben wir für unsere Produktfotos eine Canon EOS 600D SLR-Digitalkamera mit 18 Megapixeln. Passend dazu noch einen Fernauslöser, LED-Licht, Richtmikrofon, Foto- und Videostativ und ein beleuchtetes Fotozelt mit mehreren Hintergründen.

Puh, echt ganz schön viel, was bei mir so rumsteht.

 

Welche Technik hättest du gerne für deine „Arbeit“?

Derzeit bin ich eigentlich zufrieden mit meinem Equipment und somit wunschlos glücklich. Natürlich kann man immer noch mehr haben, doch dabei sollte man auch realistisch bleiben und ich denke, dass ich derzeit sehr gut ausgestattet bin. Die Hardware kann gerne noch ein paar Jahre auf den Buckel kriegen.

Auf was könntest du nicht verzichten?

Das ist echt eine schwierige Frage, denn eigentlich möchte ich auf nichts verzichten. Doch am wichtigsten ist denke ich mein Smartphone, das Oneplus One. Darüber läuft die ganze Kommunikation, denn ein Festnetzanschluss habe ich nicht.

Welche Technik hat in der Vergangenheit die meisten Probleme bereitet?

Ganz aktuell gibt es sogar etwas, das Probleme macht. Mein Oneplus One bzw. das Betriebssystem. Ich wollte das neue Cyanogenmod installieren, doch irgendwie hat das nicht geklappt und ich konnte kein Betriebssystem aufspielen. So habe ich dann letzten Endes das hauseigene OxygenOS aufgespielt, damit ich überhaupt ein funktionierendes Smartphone habe. Dort wird jedoch leider der Akku sehr schnell leer. Das Oneplus One hat ja schon einen relativ großen Akku und dennoch ist dieser nach einem halben Tag so gut wie leer. Da muss ich nochmal ran.

Was hast du mal benutzt, aber heute nicht mehr?

USB-Sticks. 😉 Früher habe ich diese öfter benutzt, inzwischen läuft jedoch alles über das Internet. USB-Sticks sind in meinen Augen echt überflüssig geworden.

Wie viel Geld gibst du für “Büro-Technik” aus?

Wie ihr an der vorgestellten Hardware seht, ist diese recht neu. Laptop und PC haben jeweils gute 1000,- Euro gekostet und sind noch recht jung. Ich denke ich gebe also schon mehr als der Durchschnittsbürger für Technik aus. Doch das ist ja auch mein Hobby, weshalb auch dieser Blog überhaupt existiert. 😉

 

Falls du selber einen Blog hast, kannst du natürlich auch noch an der Blogparade teilnehmen. Die offizielle Laufzeit ist bis zum 7. Juni 2015, doch auch danach ist das noch ein interessantes Thema, über das man gerne mal bloggen kann. Alle Beiträge die bis zum 7. Juni erstellt werden, fasst Peer jedoch nochmal kurz in seinem Blog zusammen.

Bildquelle: Shutterstock

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"