News

Blue Yeti Nano: Neues USB-Mikrofon präsentiert

Blue präsentiert mit dem „Yeti Nano“ ein erstaunliches USB-Mikrofon. Die Produktbeschreibung lässt aufhorchen und richtet sich ganz eindeutig an echte Profis. YouTube-Broadcasting sowie unterschiedliche Abstimmungen für Gesang, Kommentar und Ensemble sind im Privatbereich eher selten vonnöten. Wer professionell Videos produzieren will, ist bei Blue hingegen genau an der richtigen Adresse.

Das „Yeti Nano“ orientiert sich am größeren Yeti-Mikrofon, das laut Blue das am meisten verkaufte Mikrofon aus dem eigenen Haus darstellt. Das neue USB-Mikrofon ist kompakter, ohne Funktionen einzubüßen. So ist es ebenso wie das große Vorbild für den Plug-and-Play-Betrieb geeignet und kann somit sowohl am herkömmlichen PC als auch am Mac für sofortiges Streaming eingesetzt werden. Ein latenzfreier Kopfhörerausgang zählt ebenso zur Ausstattung wie Regler für die Richtcharakteristik, die Kopfhörerlautstärke und die Stummschaltung des Mikrofons.

Ausgestattet ist das Mikrofon darüber hinaus mit zwei abgestimmten Kondensatormikrofonkapseln. Blue bietet beim „Yeti Nano“ drei verschiedene Aufnahmemodi an. Im Nierencharakteristik-Modus verspricht Blue eine außergewöhnliche Präsenz und Klarheit der Stimme. Laut Hersteller soll dieser Modus für Stimmaufnahmen, Skype-Anrufe, Gesangs- und Instrumentenaufnahmen und Voiceover geeignet sein. Neben diesem steht auch der omnidirektionale Modus zur Verfügung, der Töne aus allen Richtungen gleichmäßig aufnimmt und vor allem für Konferenzgespräche oder Podcast-Interviews geeignet sein soll.

Dank 24-Bit/48-kHz-Aufnahmen erhalten Podcasts und Videos eine professionelle Qualität. Zusätzlich zum Mikrofon erhalten Kunden die Sherpa-Companion-App von Blue, welche für schnelle, direkte Steuermöglichkeiten vom Desktop aus bietet. Mikrofon und Kopfhörer können stummgeschaltet, die Verstärkung und der Pegel abgestimmt, die Richtung gewechselt und die Abtastraten geändert werden – kurz: die Möglichkeiten sind groß.

Getragen wird das USB-Mikrofon von einem Metallständer mit Winkelverstellung. Kompatibilität mit der Mikrofonspinne des Radius3-Mikrofons von Blue sowie mit dem Mikrofonschwenkarm des Compass ist gegeben.

Erhältlich ist das kompakte USB-Mikrofon für 120 Euro in der Farbvariante „Shadow Grey“. Die Varianten „Vivid Blue“, „Red Onyx“ und „Cubano Gold“ sollen in Kürze folgen.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close