News

Canon bringt die EOS C70 heraus

Canon hat mit der EOS C70 eine besonders kleine und leichte professionelle Kamera inklusive RF Bajonett herausgebracht. So soll unter anderem ein besonders hoher Flexibilitätsfaktor genutzt werden können. Auch das leistungsstarke RF Objektiv überzeugt. Mit dem neuen Bajonettadapter EF-EOS R 0.71x besteht zudem die Möglichkeit, die Kamera mit dem Canon EF Objektiv zu verbinden.

Die Canon EOS C70 im Detail

Die Canon EOS C70 kann für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche verwendet werden. Egal, ob es darum geht, News zu filmen oder Dokumentationen zu erstellen: die Möglichkeiten sind breitgefächert. Wahlweise kann auch im Hochformat gefilmt werden. Besonders praktisch sind selbstverständlich auch die verschiedenen Aufnahmeformate, zum Beispiel 4K bis zu 120 B/s in 4:2:2 10 Bit in XF-AVC (All-I oder Long GOP) und MP4 in HEVC (H.265) bzw. H.264. Auf ihrer Basis kann noch individueller gefilmt werden.

Parallel zur Kamera wurde seitens des Herstellers auch der Bajonettadapter EF-EOS R 0.71x präsentiert. Dieser kann mit zahlreichen Canon Objektiven zusammen verwendet werden und bietet so ein besonders hohes Maß an Flexibilität.

Die Canon EOS C70 gilt nun als das kleinste und leichteste Modell im Bereich des Canon Cinema EOS Systems. Dennoch muss hier niemand auf eine breitgefächerte Auswahl an Funktionen verzichten. So können unter anderem 13 Tasten mit individuellen Funktionen versehen werden. Zudem profitiert der Nutzer von:

  • einem hohen Bedienkomfort
  • einem geringen Eigengewicht, das bewirkt, dass die Kamera meist ohne Probleme auch einhändig gehalten und sicher bewegt werden kann
  • einem multifunktionalen Handgriff
  • zwei Mini-XLR-Anschlüssen (Audio)
  • einem unabhängigen Belüftungssystem.

Aufgrund der Tatsache, dass die modernen Canon RF Objektive ohnehin für ihre überzeugende Bildqualität bekannt sind, werden sie immer öfter im Zusammenhang mit der professionellen Produktion von Videos verwendet. Und: die RF Serie wächst immer weiter an.

Die EOS C70 ist mit vielen anderen Systemen kompatibel

Besonders praktisch: die EOS C70 kann unter anderem in Kombination mit dem Canon Dual Pixel CMOS AF genutzt werden. Zudem bietet sie ihrem Nutzer auch die Option, auf den EOS iTR AF X (Intelligent Tracking and Recognition) zurückzugreifen.

Auf der Basis künstlicher Intelligenz werden Augen, Gesichter, Köpfe und Körper problemlos erkannt. So ist es unter anderem auch möglich, sich bewegende Motive noch gezielter zu verfolgen.

Weitere Funktionen der EOS C70 im Detail

Die EOS C70 bietet dem Nutzer – neben dem erwähnten Bedienkomfort und den Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Geräten – unter anderem:

  • verschiedene Speicheroptionen auf der Basis von 4K DCI, 4K UHD, 2K und Full HD
  • zwei SD-Kartenslots
  • eine gleichzeitige Aufzeichnung in unterschiedlichen Formaten.

Die Kamera soll laut Hersteller ab November 2020 erhältlich sein und zu einem Preis von 5.219,00€ UVP angeboten werden. Der Bajonettadapter EF-EOS R 0.71x ist für Dezember 2020 geplant und soll 579,00€ UVP kosten.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"