News

Canon stellt neue Webcam-Software vor

Webcams waren wohl kaum derart gefragt wie in der derzeitigen Situation. Auf die steigende Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Videolösungen hat nun auch Canon reagiert und eine neue Webcam-Software veröffentlicht, mit welcher einfache Canon-Kameras im Handumdrehen zu Webcams umfunktioniert werden können.

Canon reagiert auf pandemiebedingte Nachfrage

Canon reagiert mit der Veröffentlichung der Software auf die pandemiebedingt stark erhöhte Nachfrage nach leistungsstarken Webcams. Aufgrund der massiven Kontaktbeschränkungen finden Meetings in vielen Unternehmen nach wie vor in rein digitaler Form statt. Soll dabei zumindest ein grundlegender direkt-persönlicher Kontakt erhalten bleiben, ist eine Webcam unabdingbar. Mit der Aufrüstmöglichkeit für bereits länger auf dem Markt befindliche Kameras bietet Canon nun eine einfache und vor allem kostenlose Möglichkeit, sich für die Teilnahme an Videokonferenzen zu rüsten.

Bereits im Frühjahr hatte Canon die Beta-Version der Software, mit der sich einfache Canon-Kameras zu Webcams umfunktionieren lassen, veröffentlicht. Die nun erhältliche finale Version kann kostenlos über die Webseite des Herstellers bezogen werden. Um die Software nutzen zu können, muss neben einer kompatiblen Kamera auch ein PC oder Mac vorhanden sein, mit dem die Kamera betrieben werden kann. Der Webcambetrieb erfolgt dabei über eine USB-Verbindung.

Hohe Bildqualität garantiert?

Darüber hinaus will Canon mit einer sehr hohen Bildqualität punkten. Bei den kompatiblen Kameras handelt es sich um eine vergleichsweise hochwertige Modelle, die normalerweise für die semi-professionelle Fotografie und Videografie verwendet werden. Sie sind mit einigen Funktionen ausgestattet, über die handelsübliche Webcams nicht verfügen. So sind sie etwa in der Lage, dank einer speziellen Sensortechnologie auch bei schlechten Lichtverhältnissen für akzeptable Bilder zu sorgen. Hinzu kommen Funktionen zur Farbreproduktion und zur gezielten Steuerung der Tiefenschärfe, die ebenfalls zu einer hohen Bildqualität beitragen.

Für ideale Ergebnisse empfiehlt Canon die Verwendung eines Mini-Stativs, einen komplett aufgeladenen Akku, eine Positionierung der Kamera auf Höhe des Displays und einen neutralen, ruhigen Hintergrund ohne Gegenlicht.

Die Canon EOS Webcam Utility Software kann hier kostenfrei heruntergeladen werden. Zur Zeit ist die Software nur für Windows verfügbar, eine Mac-Version soll folgen.

Kompatibel sind die folgenden Kameras:

  • EOS-1D X Mark III
  • EOS-1D X Mark II
  • EOS-1D X
  • EOS-1D C
  • EOS 5DS R
  • EOS 5DS
  • EOS 5D Mark IV
  • EOS 5D Mark III
  • EOS 6D Mark II
  • EOS 6D
  • EOS 7D Mark II
  • EOS 7D
  • EOS 90D
  • EOS 80D
  • EOS 77D
  • EOS 70D
  • EOS 60D
  • EOS 850D
  • EOS 800D
  • EOS 760D
  • EOS 750D
  • EOS 700D
  • EOS 600D
  • EOS 250D
  • EOS 200D
  • EOS 100D
  • EOS 2000D
  • EOS 1300D
  • EOS 1200D
  • EOS 1100D
  • EOS 4000D
  • EOS R5
  • EOS R6
  • EOS Ra
  • EOS R
  • EOS RP
  • EOS M6 Mark II
  • EOS M50
  • EOS M200
  • PowerShot G5 X Mark II
  • PowerShot G7 X Mark III
  • PowerShot SX70 HS

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"