News

CES 2017: 3D-Smartphone Graalphone vorgestellt

Auf der CES 2017 wurde ein besonderes Smartphone vorgestellt – das Graalphone. Das Smartphone ist in fast jeder Hinsicht besonders. Es kombiniert ein Smartphone mit 3D-Kamera, ein Tablet und ein Notebook.

Das Graalphone soll in dem eingeklappten Zustand sehr stark an einen Nintendo 3DS erinnern. Wird der 7 Zoll Bildschirm hochgeklappt, hat der Nutzer ein winziges Windows 10 Notebook mit physischer Tastatur vor sich. Wie bei anderen Hybridgeräten kann der Besitzer das Display nach hinten klappen und das Gerät als Tablet verwenden. An der linken Seite kann bei Bedarf noch ein Smartphone herausgezogen werden. Gleichzeitig soll die Kameralinse auf der Rückseite über optischen Zoom verfügen und 3D-Fotos aufnehmen können.

Top-Ausstattung für das Graalphone geplant

In das Notebook/Tablet ist ein Smartphone integriert, somit das eigenlicht Graal“phone“. Es soll ein 4,7 Zoll Display besitzen und einen neuen Prozessor von Qualcomm benutzen. Zudem sind 8 GB RAM und 256 GB interner Speicherplatz geplant. Beim Chipsatz soll es sich den Snapdragon 835 handeln. Ein weiteres Feature soll die Möglichkeit sein, zwei Sim-Karten parallel benutzen zu können.

Das Notebook soll mit einem Intel-Prozessor ausgestattet werden, der auf 4 GB RAM und 256 GB Speicherplatz zugreifen kann. Der interne Speicher kann zusätzlich durch eine microSD-Karte erweitert werden. Der Hersteller plant einen Release für den August 2017. Der Preis zur Einführung soll 700 Euro betragen.

Tags

Jean-Pierre Koch

Mein Name ist Jean-Pierre Koch, bin 21 Jahre alt und komme aus Attendorn. Zur Zeit gehe ich noch zur Schule und mache grade meine Realschule. Meine Leidenschaft ist es anderen Leuten zu helfen und mein Wissen mit anderen zu teilen. Ich bin auch ein leidenschaftlicher Zocker und bin immer für eine Runde League of Legends zu haben.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button