News

CES 2019 – Kompakter Alienware m15 Gaming-Laptop vorgestellt

Im Vorfeld der Consumer Electronics Show (CES) 2019 hat das Dell Tochterunternehmen Alienware seinen bisher dünnsten Gaming-Laptop der Firmengeschichte vorgestellt. Der Alienware m15 soll den typisch edlen Industriedesignstil des Unternehmens mit den beiden neuen Konzepten dünn und leicht vereinen. Verbaut werden wie bisher hochwertige Materialien wie eine Magnesium-Legierung als leichtes und zugleich verwindungssteifes Strukturmaterial sowie Kupfer, das sich dank seiner hervorragenden Wärmeleiteigenschaften für die Kühlung der High-End-Gaming-Komponenten bestens eignet.

Laut Alienware soll der m15 Gaming-Laptop trotz seiner kompakten Bauart kompromisslose Gaming-Performance bieten, die auch mit aktuellen Desktop-Systeme mithalten kann. Kunden können ja nach Konfiguration ein Akku mit 60 Wh oder 90 Wh verbauen. Das größere der beiden Akkus soll im Idle eine maximal Akkulaufzeit von 17 Stunden ermöglichen. Sobald anspruchsvolle Spiele genutzt werden sinkt die Akkulaufzeit wie üblich auch beim neusten Alienware Ableger auf wenige Stunden.

Maximale Leistung und hohe Mobilität

Das Ziel des Alienware m15 ist höchste Leistung gepaart mit maximaler Mobilität. Das dies nicht nur ein Werbeversprechen ist zeigen die verschiedenen High-End-Komponenten, die Kunden bei Alienware auswählen können. Bei den Prozessoren kann zwischen verschiedenen Intel Core Modellen der aktuellen achten Generation gewählt werden. Die Maximalausstattung besteht aus einem Intel Core i9-8950HK, der sechs Kerne mit bis zu 4,5 Ghz bietet. Ergänzt wird die CPU durch Grafikkarten von Nvidia bis hin zur GeForce RTX 2080 Max-Q mit 8 GB GDDR6. Die RAM-Slots können mit bis zu 32 GB bestückt werden und speichertechnisch können bis zu zwei 1 TB große M.2-SSDs vorkonfiguriert werden.

Insgesamt ist es trotzdem schon sicher, dass sich Käufer des Alienware m15 auf ein leichtes und dünnes Gaming-Notebook freuen können, dessen Leistung dennoch die der bisherigen Spitzenmodelle Alienware 13 und Alienware 15 mühelos übertreffen wird. Das Gewicht des Alienware m15 liegt bei knapp 2,16 Kilogramm. Die Maße betragen 21 x 275 x 363 Millimeter.

Die Ausstattung

Als Alleinstellungsmerkmal gegenüber den Gaming-Notebooks der Konkurrenz setzt Alienware beim m15 auf besondere Ausstattungsmerkmale. Dazu gehört die „AlienFX“ genannte konfigurierbare Beleuchtung, die sechs Zonen, darunter die Tastatur, den Power-Knopf und den Alien-Kopf auf dem Deckel, in das richtige Licht rückt.

Die „Alienware Command Center“-Software bietet in Zusammenarbeit mit dem m15 Gaming-Laptop intelligentes Systemen-Management und Gaming-Profile für 150 Titel an, die für einen guten Kompromiss zwischen Akkulaufzeit und Performance sorgen können. In Kombination mit der „AlienFX“-Beleuchtung sind außerdem eine Reihe spezieller Funktionen nutzbar, auf die in der Vorstellung aber noch nicht konkret eingegangen wurde.

Auch der „Alienware Graphics Amplifier“ ist mit dem m15 Notebook nutzbar. Die externe „Box“ ermöglicht es Nvidia und AMD Grafikkarten mit dem Laptop zu verbinden, um so beim stationären Betrieb eine noch höhere Gaming-Leistung zu erreichen.

Damit das Alienware m15 auch beim häufigen Transport nicht verbiegt wurde an allen viel belasteten Stellen wie der Handballenauflage unterhalb der Tastatur und der Rückseite des Displays auf eine leichte und zugleich stabile Magnesium-Legierung gesetzt. Die sogenannte „Alienware’s Cryo-Tech 2.0“ soll trotz des kompakten Gehäuses dafür sorgen, dass die High-End-Komponenten stets am Limit arbeiten können, ohne dass ihre Leistung aufgrund der hohen Abwärme gedrosselt werden muss.

Als letztes Highlight fällt die Tastatur des Laptops auf, die ebenfalls über eine RGB-Beleuchtung verfügt und trotz des kleinen Gehäuses über einen vollständigen Nummernblock verfügt.  Dank des 1,4 Millimeter Hubs soll das Tippgefühl vergleichbar mit mechanischen Gaming-Keyboards sein.

Preise und Verfügbarkeit

Angeboten wird der Laptop in den beiden Farben „Epic Silver“ und „Nebula Red“ ab dem 29. Januar. Die günstigste Konfiguration ist ab 1579,99 Dollar erhältlich. Zu welchem Preis der Laptop in Deutschland auf den Markt kommen wird ist noch unbekannt.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button