News

Chrome zeigt HTTP-Seiten als unsicher an!

Google will das Internet sicherer machen. Bereits seit einiger Zeit fließt eine HTTPS-Verbindung auch in das Google Ranking ein. Jetzt geht das Unternehmen noch einen Schritt weiter und zeigt HTTP-Verbindungen als unsicher an.

Der Google Chrome Browser ist einer der beliebtesten Browser in Deutschland. Laut Statista wird lediglich Firefox öfter genutzt – im Juli 2016 lag der Unterschied jedoch bei unter 2 Prozent. Ab Version 56 zeigt der Chrome Browser nun auf Webseiten, die Felder zur Eingabe von Passwörtern oder Kreditkarten haben, und kein SSL/TLS-Zertifikat besitzen, eine unsichere Verbindung an, um den Nutzer zu warnen.

unsichere-verbindung

Nicht nur bei Online-Banking ist eine Verschlüsslung wichtig, sondern sobald Kundendaten übertragen werden. Obwohl es bereits kostenlose SSL-Zertifikate, wie beispielsweise von Let’s Encrypt, gibt, haben leider immer noch sehr viele Webseiten keine Verschlüsselung.

Dadurch dass Chrome eine sehr weiter Verbreitung hat, werden hoffentlich die letzten Webseitenbetreiber aufgeweckt und stellen ihre Seiten auf HTTPS um.

Solltet ihr eine unsichere Verbindung angezeigt bekommen, meidet die Eingabe von persönlichen Daten, denn diese können einfach mitgelesen werden.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button