Spiele Testberichte

„Conan Exiles“ im Early Access-Test – Im Exil gelten andere Regeln

Es ist schon einige Monate her, dass Funcom sein Werk Conan Exiles in die Early-Access-Phase entließ und sich erstmals an ein Survival-Game im Sandbox-Stil ausprobierte. Verbannt in die Einöde, gilt es, ums nackte Überleben zu kämpfen und dabei nicht immer Gnade walten zu lassen. Ob der Mix aus Kampf, Erkundung und Crafting gelingt und das Game sich gegen existierende Genregrößen behaupten kann, erfahrt ihr in unserem Test.

Story: Der Wildnis ausgeliefert

Ihr findet euch inmitten der Einöde wieder: Ans Kreuz gefesselt und der glühenden Sonne ausgesetzt. Und dem, was unter ihr lauert. Doch das Schicksal scheint es gut mit euch zu meinen und ihr werdet von euren Fesseln befreit. Doch allein seid ihr nach wie vor und spürt instinktiv, dass jedes Zögern euch dem Tod näherbringt. Denn in dieser kargen Wüste gilt das Gesetz des Stärkeren und Mitleid ist ein rar gesätes Gut. Also beginnt eure Reise durch die erbarmungslose Wildnis, in der nur der von euch auserwählte Gott als gesichtsloses Vorbild gilt. Und dieser Gott fordert seine Opfer.

Gameplay I: Rebellischer Alleingänger oder Teamplayer – alles ist möglich

Liebhaber des Genres als auch Neulinge werden sich bereits nach wenigen Minuten in der großzügigen Spielwelt wohlfühlen und können sich dank der flexiblen Mechanik in jederlei Hinsicht austoben. Direkt zu Beginn des Spiels dürft ihr euch dem ausgesprochen umfangreichen Design eures Charakters widmen, welches euch Individualität bis ins letzte Detail ermöglicht.

Doch nicht nur eure Statur, Geschlecht oder Größe sind von Bedeutung – vielmehr wirkt sich die von euch gewählte Gottheit maßgeblich auf den Spielverlauf aus. Dank einer umfangreichen Auswahl verschiedener Modi ist es euch überlassen, ob ihr lieber alleine durch die karge Landschaft flaniert oder gemeinsam mit Freunden blutrünstigen Monstern oder gar menschlichen Kontrahenten nachjagt. Es ist wohl kein Geheimnis, dass die wirklich epischen Schlachten nur gemeinsam mit Clans wirklich erlebbar sind. Da euch vor allem zu Beginn nur das sprichwörtliche Hemd am Leib bleibt, sind wichtige Ressourcen unerlässlich für euer Überleben und ermöglichen euch eine stete Weiterentwicklung eures Charakters.

1 2 3Nächste Seite
Tags

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button