News

Cooler Master stellt neue Gaming- und Arbeitsmöbel vor

Nun ist es endlich soweit. Auch Cooler Master befasst sich mit Gaming-Möbeln. Dabei versucht der Hersteller mit seinem Stuhl Hybrid 1 und den beiden Tischen GD120 ARGB und GD160 ARGB nicht nur Gamer glücklich zu machen. Nach eigenen Angaben achtet Cooler Master darauf, dass die Möbel sowohl für Gaming-Sessions als auch das Homeoffice geeignet sind.

Praktische Allrounder-Möbel

Cooler Master zielt mit seinen Gaming-Möbeln auf eine lukrative Nische ab. Nach eigenen Angaben des Unternehmens sollen die Tische und der Stuhl nämlich tagsüber fürs Arbeiten und abends für die Gaming-Session genutzt werden können. Dies ist in Anbetracht der derzeit stark steigenden Zahlen von Arbeitnehmern im Homeoffice ein ausgeklügelter Schachzug. Dass Cooler Master hier beiden Ansprüchen gleichermaßen gerecht werden möchte, sieht man bereits am Design. So kommt der Gaming-Stuhl namens „Hybrid 1“ keineswegs als übertrieben auffälliges Möbelstück daher.

Die dezenten Schriftzüge im lilafarbenen Design wirken, entgegen des sonst üblichen Designs, fast schon brav. Am Rücken des Nutzers spannt sich das spezielle MuscleFlex-Mesh über den hochwertigen Metallrahmen. Dies soll nicht nur eine gute Belüftung des Rückens gewährleisten, sondern obendrein auch ein komfortables Sitzen ermöglichen. Wie es sich für einen guten Gaming- bzw. Schreibtischstuhl gehört, soll der Hybrid 1 auch in puncto Ergonomie überzeugen können. Neben einer anpassbaren Rückenlehne, die man bis zu 180 Grad umlegen kann, soll man auch die Lumbalstütze unkompliziert verstellen können. Um Schmerzen am Allerwertesten vorzubeugen, setzt Cooler Master außerdem auf eine Polsterung aus kaltgeformten Schaumstoff.

Gaming- bzw. Schreibtische mit stylischer Beleuchtung

Neben dem Hybrid 1 möchte Cooler Master außerdem zwei Tische an den Start bringen. Die beiden Tische unterscheiden sich auf den ersten Blick nur in puncto Breite voneinander. Während der GD160 ARGB in einer Breite von 160 cm daherkommt, bietet der GD120 ARGB mit 120 cm Breite etwas weniger Platz. Bei der Tiefe setzen beide Tische auf 75 cm. Doch nicht nur die Breite ist unterschiedlich. So bietet der GD160 ARGB im Gegensatz zum GD120 ARGB auch die Möglichkeit, in der Höhe verstellt zu werden. Dank der beiden integrierten Motoren kann man spielend leicht und stufenlos die Höhe zwischen 65 cm und 130 cm verstellen. Das ermöglicht rückenschonendes Arbeiten im Stehen. Besonders praktisch: Es lassen sich unterschiedliche Höhen abspeichern und auf Knopfdruck abrufen. Beim GD120 ARGB muss man sich hingegen mit der festen Höhe von 74 cm zufrieden geben.

GD160 ARGB

Ansonsten sind beide Tische im Design so gut wie identisch. Hier setzt Cooler Master auf eine schwarze Tischoberfläche. Hübsche Kontraste bieten die Randbereiche, die aus silberfarbenem Aluminium gefertigt sind. Wie beim Hybrid 1 ist auch hier ein bodenständiges Design erkennbar. Sobald man es etwas auffälliger möchte, kann man ganz einfach die ARGB-Beleuchtung der Tische einschalten. Diese verlaufen in Form von Leuchtleisten an den Kanten der Tische. Mithilfe der speziellen MasterPlus+-Software ist eine individuelle Einrichtung möglich.

Preis und Verfügbarkeit

Der Hybrid 1 und die beiden Tische sollen noch im ersten Quartal 2021 an den Start gehen. In den USA soll der Stuhl für Gaming und Arbeit 499 US-Dollar kosten. Für die Tische GD120 ARGB bzw. GD160 ARGB ruft Cooler Master 319 US-Dollar bzw. 849 US-Dollar auf.

Unsere Gaming-Stuhl-Empfehlungen

Backforce One – Premium Gaming Stuhl
Preis: € 499,00 Jetzt kaufen bei Backforce* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Backforce One Plus – Premium Gaming Stuhl
Preis: € 609,00 Jetzt kaufen bei Backforce* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Gamechanger The Cobra Sports Edition
Preis: € 729,00 Jetzt kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"