News

Corona schlägt zu: Intel Extrem Masters findet ohne Besucher statt

Wie die ESL, der Veranstalter der IEM (Intel Extrem Masters) in Kattowitz, mitteilt, wurden dem Event heute Abend (um 19:54 Uhr) die Lizenz für die Massenveranstaltung entzogen. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde der Organisation immer wieder zugesichert, dass die Veranstaltung stattfinden könne. Die letzte Bestätigung lag erst einige Stunden zurück.

Die Genehmigung für die Intel Extreme Masters als Massenveranstaltung wurde nun jedoch von dem Gouverneur von Schlesien, dem Gebiet in Polen in dem das Event stattfindet, widerrufen. Aufgrund dieser Entwicklung wird die Intel Extreme Masters Katowice 2020 keine Zuschauer vor Ort haben.

Die ESL respektiert die Entscheidung der lokalen Behörden und arbeitet daran alle Karteninhaber, Gäste und Pressevertreter zu erreichen. Die Eintrittskarten werden vollständig erstattet und das Turnier wird wie geplant durchgeführt und übertragen, nur ohne die Gäste vor Ort in der Arena.

Es ist natürlich verständlich, dass diese Sicherheitsvorkehrungen aufgrund des Corona-Virus getroffen wurden. Wir hatten auch geplant zur IEM zu fahren und wurden dem Hauptsponsor Acer eingeladen. Aus Sicherheitsgründen hat Acer jedoch schon vor einigen Tagen einige Mitarbeiter vom Event abgezogen und uns freigestellt ebenso abzusagen, wovon wir Gebrauch gemacht haben. Für die anderen Besucher wäre es sicherlich auch gut gewesen, wenn sie eher Bescheid gewusst hätten. Es werden sicherlich viele schon angereist sein oder zumindest auf ihren Reisekosten sitzen bleiben. Meiner Meinung nach kommt diese Absage viel zu spät.

Die Teams werden trotz allem gegeneinander antreten und per Livestream kann zugeschaut werden.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Back to top button
Close