Audio Testberichte

Corsair HS60 im Test – gewohnte Corsair-Qualität?

Aufnahme- und Soundqualität

Wie im Aufnahmetest zu hören, bietet das Corsair HS60 ein durchaus annehmbare Sprachqualität. Die Stimme ist klar wahrnehmbar, nicht zu basslastig aber kraftvoll. Aufgenommen wurde während des Betriebs am Computer mit angeschlossener USB-Soundkarte. Aber auch über das Handy verzeichnet das Headset eine gute Soundqualität. Störende Nebengeräusch sind in keinem Fall zu hören.

Durch die hochwertigen 50-mm-Neodymmtreiber zeigen die Corsair HS60 ein gutes Klangbild. Insgesamt ist der Sound klar und ausgewogen. Studioqualität ist hier natürlich nicht zu erwarten. Beim Musikgenuss könnten die Tiefen etwas knackiger ausfallen. Über die CUE Software kann der mittels Equalizer ein eigenes Profil angepasst werden.

Software – Corsair Utility Engine (kurz CUE)

Auch für das neue Headset ist die CUE verfügbar. Über die Herstellerseite kann die Software heruntergeladen werden. Viel Funktionsumfang ist nicht zu erwarten, damit möchte das HS60 aber auch nicht aufwarten. Wie bereits erwähnt, können eigene Profile für den Equalizer festgelegt werden. Ebenjener lässt sich über die Software einstellen. Außerdem können für bestimmte Programme Profile hinterlegt werden, die sich automatisch beim Start aktivieren. Diese Funktion steht aber nur zur Verfügung, wenn das Headset über die USB-Soundkarte angeschlossen ist. Ein nettes Gimmick, welches nicht nötig gewesen wäre. Heutzutage scheint jeder eine Software zu benötigen.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Vorherige Seite 1 2 3Nächste Seite
Tags

Lukas Heinrichs

Mitgründer von Basic-Tutorials.de und leidenschaftlicher Zocker und zusätzlich noch Redakteur für den Blog, hält mich meistens mein Arbeitsleben von Unmengen an Artikel ab.

Related Articles

Back to top button