Das große Adventskalender Gewinnspiel 2018 für Gamer & Technikfreunde
News

Corsair Obsidian 1000D: Big-Tower für zwei Systeme vorgestellt

Der von Corsair vorgestellte Obsidian 1000D Big-Tower unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von gängigen PC-Gehäusen. Es handelt sich bei diesem riesigen Gehäuse nämlich um eine Lösung, in der gleich zwei PC-Systeme untergebracht werden können.

Um dies möglich zu machen, können gleich zwei Netzteile installiert werden. Neben einem ATX-Mainboard findet so auch ein SFX-Netzteil unter der inzwischen üblichen Netzteilabdeckung Platz. In der Haupkammer lässt sich ein E-ATX-Mainboard montieren. Direkt darunter, aber in der Horizontalen, lässt sich direkt auf der Netzteilabdeckung ein ITX-Mainboard installieren. Das enorme Platzangebot des Big-Towers macht sich selbstverständlich auch äußerlich bemerkbar. So ist das Gehäuse mit Maßen von 692 x 693 x 307 Millimetern außergewöhnlich groß.

Hinter dem Tray des E-ATX-Mainboards befindet sich eine dritte Kammer. Durch eine Doppeltür geöffnet werden. Direkt an den Türen können jeweils drei 2,5-Zoll-Laufwerke montiert werden. Außerdem wird hier Zugriff auf den Festplattenkäfig gewährt, der sich neben der Netzteilkammer befindet. Im Festplattenkäfig können weitere fünf Datenträger montiert werden, hier auch im 3,5-Zoll-Format. Durch die Doppeltür wird das Kabelmanagement des Gehäuses vor aufmerksamen Augen verschleiert.

Das Gehäuse kann sowohl mit herkömmlichen Lüftern als auch mit einer Wasserkühlung ausgestattet werden. Das Gehäuse ist dazu prädestiniert eine eindrucksvolle Wasserkühlung aufzunehmen. So können in der Front zwei 480-mm-Radiatoren montiert werden, im Deckel findet ein 420-mm-Wärmetauscher Platz und sogar an der Rückseite ist Raum für einen 240-mm-Radiator. Besonders einfach ist die Montage durch die herausziehbaren Halterungen. Alternativ können die Halterungen natürlich auch nur mit herkömmlichen Lüftern bestückt werden.

Insgesamt ist also sehr viel Platz für eine optimale Kühlung. Bis zu 18 Lüfter können installiert werden. Idealerweise verwendet man hierbei RGB-Lüfter, von denen bis zu sechs mit dem beiliegenden Commander Pro gesteuert werden können. Auch das I/O-Panel und die Front inklusive Logo sind RGB-beleuchtet und lassen sich mit entsprechenden Farben und Effekten versehen. Am I/O-Panel finden sich unter anderem zwei USB-Type-C-Anschlüsse sowie eine Lüftersteuerung.

Die UVP des Big-Towers liegt bei rund 500 Euro. Über den Online-Shop von Corsair ist er bereits erhältlich, Händler sollten in Kürze folgen.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Beiträge

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close