News

Corsair präsentiert drei neue Gaming-Mäuse

Corsair stellte auf der CES gleich drei neue Gaming-Mäuse vor, die ab sofort im Handel erhältlich sind. Es handelt sich um die Modelle „Harpoon RGB Wireless“, „Ironclaw RGB“ und „M65 RGB Elite“.

Harpoon RGB Wireless

Diese neu vorgestellte Maus basiert auf der bereits seit längerem erhältlichen und äußerst beliebten Harpoon-Maus des Herstellers. Im Gegensatz zu dieser ist sie jedoch kabellos. Corsair verspricht, dass die Reaktionszeit nicht unter dem Wegfall des Kabels leidet, wozu eine „Slipstream“ genannte Wireless-Technik zum Einsatz kommt. Mit „Slipstream“ wird im 2,4-GHz-Frequenzband übertragen, was auch bei den meisten anderen Kabellostechniken der Fall ist. Diese besondere Technik soll jedoch doppelt so viele Datenpakete übertragen können wie die bisher eingesetzte Technik.

Darüber hinaus soll „Intelligent Frequency Shift“ für ein auch bei hoher Netzauslastung stabiles Signal sorgen. Die Reichweite beträgt indes zehn Meter. Wer die Maus dennoch lieber kabelgebunden betreiben möchte, kann ein USB-Kabel nutzen. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, die „Harpoon RGB Wireless“ per Bluetooth zu nutzen.

Das mit einem Lithium-Polymer-Akku ausgestattete Gerät wiegt 99 Gramm und soll bis zu 60 Stunden ununterbrochen betrieben werden können. Weiterhin verfügt es über einen mit bis zu 10.000 DPI auflösenden optischen Sensor, sechs programmierbare Tasten und RGB-Beleuchtung, welche über die iCUE-Software des Herstellers angepasst werden kann. Das Gerät kostet 60 Euro.

Ironclaw RGB

Die neue Gaming-Maus „Ironclaw RGB“ richtet sich an eine sehr spezielle Zielgruppe – an Gamer mit großen Händen. Wer besonders große Hände hat, wird mit herkömmlichen Gaming-Mäusen in der Regel nicht glücklich. Sie sind zu klein, liegen nicht richtig in der Hand und führen so zu Frustration. Auch die Leistungen im Spiel leiden unter zu kleinen Mäusen. Mit der „Ironclaw RGB“ schafft Corsair nun Abhilfe.

Darüber hinaus will sie mit in Zusammenarbeit mit Pixart entwickelten Sensor PMW3391 überzeugen. Dieser Sensor kann schrittweise auf DPI-Werte zwischen 1 und 18.000 DPI eingestellt werden und lässt sich so an die jeweiligen Gegebenheiten anpassen. Zudem bietet die Maus sieben programmierbare Tasten, eine dynamische RGB-Beleuchtung in zwei Zonen und einen Profilspeicher. Sie wiegt trotz ihrer auffallenden Größe nur 105 Gramm. Die Maus kostet 60 Euro.

M65 RGB Elite

Die „M65 RGB Elite“ ist mit dem Pixart-Sensor ausgestattet, der auch in der Ironclaw-RGB-Maus zum Einsatz kommt. Sie zeichnet sich darüber hinaus durch ihr anpassbares Gewicht aus. Das Grundgewicht beträgt 97 Gramm und wurde damit im Vergleich zum Vorgängermodell, welches 115 Gramm wog, deutlich reduziert. Dank des anpassbaren Gewichtssystems kann es in mehreren Stufen auf bis zu 115 Gramm erhöht werden. So bleibt der Nutzer flexibel und kann die Maus an seine Wünsche sowie an bestimmte Spiele und Spielsituationen anpassen. Auch der Gewichtsschwerpunkt der Maus lässt sich auf diesem Wege anpassen.

Auch diese Maus verfügt über eine dynamische RGB-Beleuchtung in zwei Zonen. Außerdem ist sie mit einem Profilspeicher, Omron-Tasten mit einer Lebensdauer von bis zu 50 Millionen Klicks und einer Sniper-Taste zur Reduzierung der Mausempfindlichkeit ausgestattet. Der Preis dieser Gaming-Maus liegt bei 70 Euro.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close