PC- & Konsolen-Peripherie

Corsair T3 Rush: Gaming Chair mit Stoffbezug im Test

2017 veröffentlichte Corsair mit dem T1 Rush den ersten eigenen Gaming-Chair. 2018 folgte dann der T2 Rush, und auch 2019 gibt es in Form des T3 Rush ein weiteres Mal ein neues Modell aus dem Hause Corsair.

Im Gegensatz zu den beiden bisherigen Gaming-Chairs von Corsair setzt der T3 Rush auf einen Stoffbezug anstelle von Kunstleder. Passend dazu wirbt das Unternehmen mit einer besonders geringen Wärmeentwicklung: Diese soll beim T3 Rush kein Problem darstellen. Eine weitere Besonderheit sollen die hochwertigen Fußrollen sein – abseits davon bietet Corsair das übliche Gesamtpaket aus zahlreichen Anpassungsoptionen und 4D-Armlehnen.

Der T3 Rush kostet zum Start 280 Euro und ist damit der aktuell günstigste Gaming-Chair aus dem Hause Corsair: Der T1 kostet laut 300 Euro, der T2 340 Euro. Die realen Preise bewegen sich dabei inzwischen meistens etwas unter der Empfehlung von Corsair.

Beim T2 Rush hat man dabei die Wahl zwischen den Farbvarianten Charcoal, Charcoal/Gray und Gray/White. Im Moment ist der für € 290,00, € 290,00 bzw. € 290,00 im Handel erhältlich. Wie sich der Gaming-Chair dafür in der Praxis schlägt, wird der folgende Test zeigen.

Spezifikationen

Rahmenkonstruktion: Metall, Fußkreuz: Kunststoff mit Metalleinsatz
Material des Bezugs: Stoff
Armlehnen:  4D (Oben/Unten: 8 cm, Links/Rechts: 1cm, Vorne/Hinten: 5 cm)
Ergonomie Rückenlehne neigbar, Höhenverstellbar
Gasdruckfeder: Klasse 4
Maximalbelastung 120 kg
Preis:

Lieferumfang und Aufbau

Wie andere Gaming-Chairs wird auch der T3 Rush in Einzelteilen geliefert. In dem Pappkarton befinden sich das Sitz- und Rückenpolster sowie alle weiteren benötigten Zubehörteile wie das Fußkreuz, die benötigten Schrauben und ein Innensechskant-Schlüssel. Als zusätzliche Extras liefert Corsair ein Nacken- und ein Lordosenkissen sowie Abdeckungen für die seitlichen Scharniere mit.

Der Aufbau des T3 Rush gestaltet sich denkbar einfach: Die Armlehnen sind bereits ab Werk am Sitzpolster festgeschraubt und müssen dementsprechend nicht mehr selbst angebracht werden. Zur Montage muss die Wippmechanik an der Unterseite des Sitzpolsters festgeschraubt und dann Rückenlehne befestigt werden. Anschließend setzt man den Sitz auf das Bodenkreuz, das mit den Rollen und der Gasdruckfeder versehen ist.

Der Aufbau des Gaming-Chair geht schnell von der Hand und dürfte in rund einer halben Stunde erledigt sein. Ist man zu zweit oder kennt man sich bereits mit der Montage aus, dann geht es noch schneller.

1 2 3Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

T3 RUSH Gaming Chair, Gaming-Stuhl im Preisvergleich


bei Alternate kaufen
€ 290,00
Zu Alternate

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"