PC- & Konsolen-Peripherie

Der neue Couchmaster CYCON² von nerdytec: verdammt sexy!

Auf der Couch anständig am PC mit dem riesigen Fernseher vor der Nase zocken geht nicht erst seit gestern. Längst haben pfiffige Gamer sich Lösungen ausgedacht, wie das am besten und bequemsten für viele Stunden am Stück geht. Das Team von nerdytec perfektionierte eine solche Lösung und nannte es Couchmaster. Seitdem ist das Unternehmen in Sachen ergonomisches Spielen vom Sofa aus nicht mehr aufzuhalten.

Das neueste Modell vor dem Cycon² war der Couchmaster CYBOT, welcher ein flottes Design mitbrachte, mit kleinen Extras ausgestattet und sowohl für Tastaturen als auch für Laptops ausgerichtet war. Außerdem widmeten sich die Jungs von nerdytec mit dem Couchmaster CYWORX dieses Jahr bereits bereits der Home-Office-Fraktion und stellten eine edle Edition in Stoff- und Holzoptik vor. Aber damit nicht genug: Pünktlich zum Weihnachtsfest klingelt nerdytec an der Tür und beschert die nächste Generation des Couchmaster. Sein Name: CYCON2, Couchmaster CYCON2. Und diesmal hatte der Hersteller externe Hilfe bezüglich Design und Funktion.

Wir haben das gute Stück genauer unter die Lupe genommen und vergleichen, inwiefern sich der neue Couchmaster vom vorigen unterscheidet. Ein kleiner Spoiler sei an dieser Stelle erwähnt: Es gibt vom Couchmaster CYCON2 eine wirklich großartige Limited Edition.

Technische Daten

USB-Ports 6x USB 3.0, davon 2 außen
Maße der Kissen 60 x 20 x 16 cm
Maße der Auflage 81,5 x 35 x 3 cm
Maximaler Innenabstand der Kissen 75 cm
Materialien Mikrofaser in Wildleder-Look, Memory-Kaltschaum, Kunststoff
Farben Black, Fusion Grey + limitierte Edition
Preis € 199,00*

Design und Bauweise können sich sehen lassen

Auf dem ersten Blick hat sich an der Bauweise nicht viel getan. Der Couchmaster besteht noch immer aus zwei Kissen und einem Brett. Aber auf den zweiten Blick hat sich einiges getan, sowohl in Sachen Konstruktion als auch auf die Technik bezogen. Aber der Reihe nach.

Für den Couchmaster CYCON2 haben sich die Nerds von nerdytec die Fakultät für Design und Kunst der Universität Wuppertal zurate gezogen. Durch diese Zusammenarbeit entstand ein wirklich schnittiges und gutaussehendes Design, welches auf Effektivität und Funktionalität ausgerichtet ist – nur gut auszusehen ist schließlich einfach bei Produkten.

Die Kissen sind mit einem Stoff aus Mikrofasern bezogen, welches wie Wildleder aussieht und sich entsprechend auch anfühlt. Gefüllt wurden sie mit Memory-Kaltschaum. Die Größe der Kissen haben sich jeweils in der Höhe um einen Zentimeter reduziert, was sich jedoch kaum bemerkbar macht, ohne CYBOT und CYCON2 direkt nebeneinander zu haben. Da die Kissen unserer Meinung nach schon beim Vorgängermodell perfekt ausgeklügelt waren, sehen wir da auch keinen Handlungsbedarf.

Was sich jedoch stark evolviert hat, ist die Auflage, der Kern des Couchmasters. Zunächst wurde es vergrößert, was dadurch nicht nur mehr Platz für Tastatur und Maus bietet, sondern auch mehr Platz zwischen den Kissen. Bis zu 75 cm können diese auseinander geschoben werden, ohne dass die Auflage instabil wird. Dieselbe Länge hatte die Auflage beim Vorgängermodell insgesamt. Mehr Beinfreiheit finden wir gut. Für die Handballen wurde die Auflage zudem an den entsprechenden Stellen mit Kunstleder bezogen.

Lediglich der Wechsel von Bambusholz auf Kunststoff ist schade. Da die Auflage jedoch einige technische Features verpasst bekommen hat, können wir den Hintergedanken, den nerdytec dabei hatte, aber nachvollziehen. Zudem achtet das Unternehmen auch weiterhin auf die Umwelt, und verwendet ausschließlich hochwertigen recycelten Kunststoff.

Nicht verstehen können wir die Acryl-Einsätze, die sich an der Oberseite befinden. Diese sehen anfangs zwar gut aus, Acryl ist jedoch ein sehr kratzeranfälliges Material. Das hätte nerdytec sicherlich besser lösen können.

Zusammengefasst macht der Look des Couchmaster CYCON2 ordentlich etwas her. In der Black-Edition, die uns zum Test vorliegt, harmonieren die Kissen mit der Auflage bestens und die Wildlederoptik sowie die weißen Nähte geben dem Couchmaster ein edles Äußeres. Aus unserer Sicht ist das nerdytec schon mal gut gelungen!

1 2 3Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Couchmaster® CYCON² - Wildleder Black Edition im Preisvergleich



€ 199,00
Zu Amazon

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

t
tommy7110

Mitglied

77 Beiträge 9 Likes

Find den Couchmaster ein sehr praktisches Teil, habe eine billig Variante aus Bambus, die so schlecht auch nicht ist, aber ohne extras. Werde mir wahrscheinlich diesen Couchmaster zu legen, weil ich krankheitsbedingt ( habe Rheuma - Morbus Bechterew ) viel liege. P.S. Guter Bericht! Danke.

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"