Eingabegeräte Testberichte

Cougar Minos X3 im Test: Günstig, aber nicht schlecht

Fast jeder nutzt am PC eine Maus. Jedoch fragen sich manche, ob sich eine teure Maus überhaupt lohnt? In diesem Fall kann ich euch auch eine günstige Maus ans Herz legen. Wie sich die Cougar Minos X3 in unserem Test macht, könnt ihr hier ganz einfach nachlesen. Die Cougar Minos X3 wurde uns freundlicherweise von Caseking zur Verfügung gestellt.

Design

Farblich habt ihr bei der Cougar Minos X3 keine Auswahl, denn es gibt nur eine schwarze Variante, die mit einer orangenen Beleuchtung ausgestattet ist. Die Cougar Minos X3 hat eine sehr angenehme ergonomische Form. In der Hand liegt die Maus sehr gut und man kann mit ihr gut arbeiten. Auf der Unterseite der Maus befinden sich zwei bewegbare Schalter, die für die DPI und die Polling-Rate zuständig sind. Mit der mittleren Maustaste könnt ihr die Beleuchtung der Maus ändern. Die drei Zonen können in insgesamt acht verschiedenen Farben beleuchtet werden und verfügen sogar über zehn stylische Effekte, um noch mehr Eindruck zu hinterlassen.

An der linken und rechten Seite der Maus befinden sich Noppen, die für einen bestimmten Grip sorgen, sodass die Maus nicht aus der Hand rutschen kann. Unter den Noppen befindet sich noch eine LED-Leiste, die sich fast komplett um die Maus erstreckt. Was natürlich nicht fehlen darf, ist das Cougar Logo auf der Rückseite der Maus. Diese leuchtet durch LEDs ebenfalls in verschiedenen Farben.

Verarbeitung

Die Verarbeitung der Cougar Minos X3 ist sehr gut. Die Tasten lassen sich ebenfalls schnell eindrücken. Das einzige Problem, was ich hier festgestellt habe, sind die Schieberegler auf der Unterseite der Maus, die sich nur sehr schwer verschieben lassen. Die Maus ist für Rechtshänder ausgelegt. Die Besonderheit der Cougar Minos X3 ist die treiberlose Konfiguration. Die Maus wird über ein 1,8 Meter langes Kabel angeschlossen und schon könnt ihr direkt loslegen, ohne Treiber zu installieren

Praxistest

Die Cougar Minos X3 kommt ohne jegliche Software auf den Markt. Diese braucht sie auch gar nicht, da alle nötigen Einstellungen an der Maus selber getätigt werden können. Auf der Unterseite befinden sich zwei Schieberegler für die DPI und die Polling-Rate. Die DPI ist einstellbar auf 400, 800, 1.800 oder 3.200. Die Polling-Rate ist einstellbar auf 125, 250, 500 oder 1.000 Hz.

Im Praxistest schlägt sich die Maus sehr gut. Spiele wie Battlefield 1, Counter-Strike: Global Offensive und World of Warcraft lassen sich mit der Maus sehr gut spielen. Vor allem bei Shootern hatte ich das Gefühl, ich treffe besser als mit meiner alten Razer Naga, die fast das Dreifache kostet. Mit einem Gewicht von 94 Gramm fühlt sich die Cougar Minos X3 sehr leicht an, was ich positiv finde.

Technische Daten im Überblick

ProduktCOUGAR MINOS X3 Gaming Maus
SensorPMW3310 Optical gaming sensor
DPI400 / 800 / 1600 / 3200 DPI
SpieltypFPS / MOBA / RTS
Abfragerate125 / 250 / 500 / 1000Hz
SwitchesOMRON gaming switches
LED Beleuchtung3 Zonen-Beleuchtung
SchnittstelleUSB-Schnittstelle
Größe122(L) X 67(W) X 40(H) mm
4.80(L) X 2.74(W) X 1.57(H) inch
Kabellänge1.8m
Gewicht94g

Fazit

Die Cougar Minos X3 ist zwar günstig, aber nicht schlecht. Mir persönlich gefällt die Maus sogar besser als meine alte Razer Naga, die 80 € gekostet hat. Die Maus liegt sehr gut in der Hand und ist in jedem Spiel sehr gut zu gebrauchen. Leider hat die Maus keine eigene Software, die aber auch nicht notwendig ist, da alles an der Maus einstellbar ist. An der Unterseite befinden sich zwei Schieberegler für die DPI und die Polling-Rate. Hier konnte mich die Cougar Minos X3 überzeugen. Daher kann ich für die Maus nur eine klare Kaufempfehlung aussprechen, wenn man eine Gaming-Maus für wenig Geld sucht.

Die Cougar Minos X3 kostet bei Caseking € 25,90. Für einen so geringen Preis, kann man mit der Cougar Minos X3 nichts falsch machen. Wer natürlich extra programmierbare Knöpfe sucht, muss auf eine andere Maus zurückgreifen.

Cougar Minos X3

Design
Ergonomie
Präzision
Verarbeitung
Preis/Leistung

Eine gute Maus, für wenig Geld

Die Cougar Minos X3 ist eine sehr gute Maus, die man für wenig Geld bekommt. Für knapp 25 Euro kann man sich hier auf keinen Fall beschweren. Die Cougar Minos X3 kommt ohne jegliche Software in den Handel. Ich kann die Maus definitiv weiter empfehlen!

Tags

Jean-Pierre Koch

Mein Name ist Jean-Pierre Koch, bin 20 Jahre alt und komme aus Attendorn. Zur Zeit gehe ich noch zur Schule und mache grade meine Realschule. Meine Leidenschaft ist es anderen Leuten zu helfen und mein Wissen mit anderen zu teilen. Ich bin auch ein leidenschaftlicher Zocker und bin immer für eine Runde League of Legends zu haben.

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close