PC- & Konsolen-Peripherie

Externe Soundkarte ausprobiert: die Creative Sound Blaster X3

Anschlüsse

Angeschlossen wir die Creative Sound Blaster X3 per USB. Hierzu liegt ein USB-A-Kabel bei, das per USB-C mit der Soundkarte verbunden wird. Hierüber wird die Sound Blaster X3 nicht nur mit Strom versorgt, sondern auch mit Daten versorgt. Sofern man den vollen Leistungsumfang nutzen möchte, muss man darauf zurückgreifen. Falls das nicht möglich ist, kann man den USB-Anschluss auch nur für die Stromversorgung nutzen und als Audioquelle einen Klinkeneingang nutzen. Dieser bietet aber natürlich deutlich weniger Qualität und Funktionen. Beide Anschlüsse befinden sich an der Rückseite.

"Creative

Außerdem an der Rückseite zu finden sind vier weitere Klinkenanschlüsse, um ein 7.1-System zu versorgen. Die Sound Blaster X3 unterstützt also nicht nur virtuellen, sondern auch tatsächlichen 7.1-Surround-Sound. Des Weiteren ist ein optischer Toslink-Ausgang vorhanden.

Die Vorderseite ist nicht ganz so üppig bestückt. Hier finden sich lediglich ein Mikrofoneingang sowie ein Kopfhörerausgang. Spannend ist hier vor allem der Ausgang, denn es kann die Stärke des Kopfhörerverstärkers eingestellt werden, je nachdem ob man einen hochwertigen Studiokopfhörer nutzt oder nicht. Bis zu 600 Ohm sind hier möglich.

"Creative

Steuerung

An der Oberseite der Sound Blaster X3 befinden sich die Buttons sowie das Drehrad zur Steuerung.

Creative Sound Blaster X3

Das große Drehrad ist nicht nur für die Ausgabelautstärke zuständig, sondern ebenso für die Mikrofonlautstärke, Audio Balance (zwischen Game und Chat) sowie das Koppeln per Bluetooth mit dem Smartphone. Leider ist die Verbindung jedoch nur für die Steuerung per App vorgesehen, eine Soundwiedergabe per Bluetooth-Verbindung klappt also nicht. Wenn man auf das Drehrad drückt kann der Sound außerdem gemutet werden.

Der Mikrofon-Button ist zur Aktivierung des Monitorings zuständig. Außerdem gelangt man hierüber in den Modus für die Audio Balance.

Creative Sound Blaster X3

Der Mode-Button kann zwischen verschiedenen Equalizer-Profilen wechseln. Es stehen folgende Modi zur Auswahl: Aus, SXFI, Musik, Filme, Fußstapfen-Verstärker, Direktmodus.

Der SFXI-Button schaltet zwischen Headset und Lautsprecher hin und her und ist dafür verantwortlich im Kopfhörer-Betrieb SXFI zu aktivieren.

Je nachdem was gerade eingestellt wird, leuchtet der Leuchtring um das Drehrad in einer anderen Farbe.

Vorherige Seite 1 2 3 4Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Creative Sound Blaster X3 externe USB-DAC- und Verstärker-Soundkarte im Preisvergleich


bei Amazon kaufen
€ 124,99
Zu Amazon
bei Alternate kaufen
€ 124,90
Zu Alternate

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"