News

Dark Envoy: Open World RPG auf der Gamescom vorgestellt

Mit Dark Envoy plant Event Horizon Ende 2020 ein nicht-lineares RPG für PC, PS4 und Xbox One auf den Markt zu bringen. Eine Veröffentlichung für die Nintendo Switch ist ebenfalls möglich.

Inspiriert von namenhaften Titeln wie Divinity, XCOM und Dragon Age haben die Entwickler sich das ambitionierte Ziel gesetzt, eine offene, detaillierte Welt, mit viel Hintergrundinformationen und einem taktikbasierten Kampfsystem zu liefern.

Auf der Gamescom 2019 hatte ich die Chance, den Titel bereits im Vorab anzuspielen und mir einen ersten Eindruck zu verschaffen. Wie die ersten Spielminuten wirkten, wie viel von den Versprechen sie hielten und was die Entwickler zu ihrem Titel zu sagen hatten, erfahrt ihr hier.

Eine Welt voller Entscheidungen

Dark Envoy folgt der Geschichte der beiden Geschwister Kaela und Kiros. Am Anfang des Spiels ist es ihr Ziel, ihr Luftschiff zu reparieren und die Welt zu erkunden. Hierbei werden sie aber in eine größere Geschichte verwickelt, welche nicht nur ihr eigenes Leben, sondern auch das Schicksal der ganzen Welt beeinflussen wird. Wie sich all dies entwickelt liegt ganz in der Hand des Spielers. Die Welt von Dark Envoy ist gefüllt mit Entscheidungen, die dem Spieler überlassen werden. Angefangen bei der Gruppenaufstellung, bei der man zwischen bis zu 15 Charakteren mit verschiedenen Klassen wählen kann, bis hin zu den verschiedenen Optionen, die einem die Story selber bietet. Sogar die simple Entscheidung, ob man einen Dungeon betreten möchte oder nicht, beeinflusst die Welt. Je mehr Zeit vergeht, desto stärker wird der Endboss.

1 2 3Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Katharina Mundt

Ich bin Katharina Mundt, stamme aus Lübeck und bin seit meiner Kindheit ein riesiger Fan von Videospielen. Mittlerweile bin ich zweiundzwanzig Jahre alt und studiere in meinem Geburtsort.

Related Articles

Back to top button
Close